• Jan Walter

Pizzagate, wann platzt der Skandal?


Einleitend werden drei aktuelle Fälle erläutert, welche die Relevanz von Pizzagate verdeutlichen: Am 31. Januar informierte Sheriff McDonell in einer Medienkonferenz, dass es im Zuge der "Operation Reclaim and Rebuilt" gelungen sei 474 Menschenhändler zu überführen. Während der Verhaftungen wurden zahlreiche Kinder befreit. Es scheint, dass die US-Behörden den Pädophilen endlich den Kampf angesagt haben.

Vor ein paar Tagen veröffentlichte ich einen Artikel über Ashton Kutcher im Kampf gegen die Pädophilen. In einer emotionalen

Pressekonferenz erklärte er praktisch zu Tränen gerührt, dass er in FBI-Akten Dinge gesehen habe, die eigentlich niemand sehen sollte. Er empörte sich zudem über die Passivität der Behörden. "Es sei eine Schande, wenn eine Mutter über drei Jahre im Internet mitverfolgen könne, wie ihr Kind missbraucht werde, während die Ermittlungen zu nichts führen. Es könne nicht sein, dass sich verzweifelte Eltern an einen Schauspieler wenden müssten um derartige Probleme zu lösen." Kutcher und seine Agentur befreiten neulich über 6000 Kinder.

Seit Jahrzehnten kursieren Gerüchte, dass die Elite und das Establishment massiv in Kindesmissbrauch involviert sei und, dass die Behörden diese Machenschaften systematisch unter den Tisch wischten. Ehrlich gesagt ist es schon erstaunlich wie erfolglos die Behörden im Kampf gegen Pädophilie sind. Mir ist aufgefallen, dass in letzter Zeit immer mehr prominente Personen mit Pädophilie in Verbindung gebracht werden. Gestern berichtete beispielsweise The Sun, dass Ermittlungen gegen Sir Edward Heath (ex engl. Premier Minister) wegen Kindesmissbrauchs eröffnet wurden. Es seien um die 30 Klagen eingereicht worden. Der Fall dürfte ziemlich eindeutig ausgehen.

Es ist zu erwarten, dass diese Enthüllungen nur die Spitze eines immensen Eisbergs bilden. Noch wird Pizzagate von Wikipedia

abgelehnt und die ganze Medienlandschaft schweigt.

Aufgrund der vorliegenden Hinweise gäbe es aber Anlass, den Fall gründlich zu untersuchen. Pizzagate begann während des Wahlkampfes, als Wikileaks über 2060 E-Mails des ehemaligen US-Amerikanischen Stabschefs, John Podesta, veröffentlichte. Nur zur Erinnerung, Julian Assange, der Wikileaksgründer,

musste bislang noch nie einen Inhalt zurücknehmen. Wikileaks weist eine 100% Zuverlässigkeit auf. Die Mails dokumentieren die Korrespondenz zwischen Podesta und Hillary. Anlass zum Pizzagate-Skandal gab die auffällig häufige Verwendung von kulinarischen Begriffen wie Pizza (149x), Pasta (78x) oder Hotdog (73x) und dies in einer äusserst verdächtigen Zweideutigkeit. Besonders auffällig ist, die angebliche Übereinstimmung der verwendeten Begriffe mit bekannten Codewörtern aus dem

Pädophilenmilieu. Hillary und Podesta scheinen aufgrund der E-Mails mit dem pädophilen Jargon vertraut zu sein. (Pizza = Mädchen, Hotdog = Junge und Pasta = kleiner Junge)

Beispiel eines zweideutigen Satzes: "Hi John, The realtor found a handkerchief (I think it has a map that seems pizza-related. Is it yours?" (vgl. E-Mail)

Das war noch nicht alles! 2007 veröffentlicht Wikileaks FBI Akten, welche die Verwendung von Symbolen für diverse pädophile

Vorlieben beschreiben. Diese Symbole fand man auf Logos und Karten diverser Restaurantketten wie Terasol und Comet wieder.


Alles nur Zufall?


Das ist übrigens ein Auszug aus Podestas Kunstsammlung, nur damit alles noch etwas klarer wird...

#People #Wissen #News

Geschenk von Peter Andres: Vita System

(Das E-Book gibt es auf Amazon zu kaufen. Peter Andres stellt es hier und jetzt allen Legitim-Lesern kostenlos zur Verfügung!)

Wir leben in einem elektrischen Universum, in dem jedes Element eine eigene Frequenz hat. Eine Frequenz ist nichts anderes als eine kodierte Information. Peter Andres arbeitet seit vielen Jahren im Bereich der Informationsmedizin, um die Bioresonanz der Natur in den Dienst der Menschheit zu stellen und damit Krankheiten zu heilen.

> Wenn du dich für diesen spannenden Fachbereich der Medizin interessierst, kannst du dir gerne sein E-Book herunterladen:

 


Investiere JETZT in die Zukunft!.png