• Jan Walter

Flüchtlingskrise: Warum versagt die Politik?


Die Politik macht in der Flüchtlingskrise alles falsch, was man falsch machen kann. Es ist sogar so auffällig, dass sich viele zurecht fragen, ob da nicht ein skrupelloser Plan dahinter steckt.


Stark vereinfacht aber auf den Punkt gebracht streiten sich die Politiker/innen über zwei Lösungen. Die linke Seite möchte in ihrer Barmherzigkeit möglichst viele Flüchtlinge aufnehmen und die rechte Seite fordert kaltschnäuzig das Schliessen der Grenzen. Nebenbei empfehlen beide Seiten noch Hilfe vor Ort. Die Konsequenz dieser Debatte spaltet die Bevölkerung gleich doppelt. Einerseits vergrössert sich die Kluft zwischen rechts und links und anderseits geraten sich Muslime und Christen vermehrt in die Haare. Erkennst du das Muster? Teile und Herrsche.

In Anbetracht der Informtionen, die uns die Mainstream Medien anbieten, ist das Versagen der Politik nahezu verstädlich. Die Mainstream Medien tischen uns eine Lüge nach der Anderen auf: 1. Sie bezeichnen den Krieg in Syrien fälschlicherweise als Bürgerkrieg. In Wirklichkeit ist es eine Invasion der US-geführten NATO-Koaltion. Das bestätigte sogar der US Army General Wesley Clarks. 2. Sie bezeichnen die Angreifer fälschlicherweise als Rebellen und beschreiben sie manchmal sogar als moderat. In der Tat kämpfen die "Rebellen" aber Seite an Seite mit Terroristen der grausamsten Sorte. Dass die NATO nichts davon weiss, kann mir keiner weismachen. Dies kannst du u.a. aus einer BBC-Reportage ableiten, die aufzeigt, dass die FSA Amerkianische und Britische Waffen an die Terroristen weitergibt. 3. Sie verschweigen, dass die Terroristen Proxy-Kräfte der US-geführten NATO-Koalition sind. ISIS wurde von der US-GB-NATO-Koalition mit der Hilfe Saudi Arabiens und Qatars ausgebildet und aufgerüstet. (vgl. The Guardian, Independent) 4. Sie unterstellen der regulären Syrischen Armee immer wieder Kriegsverbrechen. Diese Unterstellungen stützen sich meistens auf die Aussage eines einzelnen Mannes, der seit 15 Jahren nicht in Syrien war und von seiner Privatwohnung aus in Coventry (GB) die sogenannte Syrische Beobachtungstelle für Menschenrechte führt. Das nenne ich Zynismus höchsten Grades und Veräppelung der Menschenrechte.

Mit diesen Lügen haben die Medien nicht nur eine Lösung des Syrienkriegs verhindert, sondern ihn erst recht ermöglicht. Wenn du genau wissen willst, warum die Menschen aus Syrien fliehen, dann solltest du mal genau recherchieren was die Proxy-Kräfte der NATO mit der zivilen Bevölkerung anstellen. Ich weiss ehrlich gesagt nicht viel über Assad. Das ist aber auch nicht nötig um zu wissen, dass es der Syrischen Bevölkerung vor der Invasion besser ging als jetzt.

Zurück zu den Mainstream Medien - Warum lügen sie? Volker Bräutigam, der Ex ARD-Redakteur, hat die Problematik derletzt sehr anschaulich beschrieben. Er bezeichnet das Problem als institutionell, indem er darauf hinweist, dass die Journalisten keine Zeit haben, um die Nachrichten der Agenturen zu überprüfen. In anderen Worten: Die Propaganda wird in privaten Nachrichten Agenturen gebraut und dann von unabhängigen naiven Journalisten nachgelabert.

Nachdem die ganzen abschäulichen Lügen über die Syrieninvasion aufgeflogen sind, darf man sich zurecht fragen, ob nicht auch die Flüchtlingskrise ein Teil des Plans war, um die christlich geprägte Bevölkerung des Westens gegen Muslime aufzuhetzen und mit dem selben Schlag gleich noch ein paar Bürgerrechte abzuschaffen. Das riecht irgendwie nach Orwells 1984, findest du nicht? Selbst die Terroranschläge in Europa und die organisierten Übergriffe auf weisse Frauen lassen sich perfekt in diesen Plan einordnen. Und vergessen wir den Terroranschlag des 11. Septembers 2001 nicht, dessen offizielle Aufklärung bis heute hochumstritten bleibt und den Startschuss für die Verfolgung von Muslimen und die Invasion deren Heimatländer bildete. Ich möchte auch noch daran erinnern, dass die Irakinvasion mittels Vorspielung falscher Tatsachen legitimiert wurde. Das angebliche Vorhandensein von ABC-Waffen im Irak wurde nachweislich als Lüge entlarvt. Wenn man diese paar Fakten aneinanderreiht und das dabei entstehende Bild objektiv betrachtet entsteht ein relativ klares Muster. Jemand will offensichtlich Krieg. Der Syrienkrieg entstand nicht durch das Zusammenspiel unglücklicher Zufälle. Es war eine geplante Invasion der US-NATO-Koalition. In Anbetracht der oben aufgeführten Fakten, kann auch ausgeschlossen werden, dass es der NATO in Syrien um den Schutz der Bevölkerung geht.

Kein Wunder, dass die Politik versagt, wenn der Syrienkrieg eine abgekartete Nummer ist. Was ist eigentlich deine Rolle im Syrienkrieg als Bürger eines Eurpäischen Landes wie die Schweiz oder Deutschland? Kannst du etwas dagegen tun? Du kämpfst mit hoher wahrscheinlichkeit nicht an der Front und triffst bestimmt auch keine Entscheidungen, die direkt Kriegsopfer verursachen. Du bist aber von einer Regierung vertreten, die das Blutbad der NATO gutheisst und du unterstützt sie sogar noch finanziell mit Steuergeldern. Du musst ja, oder?

"Wer nicht vernünftig denken will, ist ein Heuchler,

wer es nicht kann, ist ein Narr

und wer es nicht wagt, ist ein Sklave."

George Gordon Byron


#Philosophie #Politik #Syrienkrieg #Wissen

Geschenk von Peter Andres: Vita System

(Das E-Book gibt es auf Amazon zu kaufen. Peter Andres stellt es hier und jetzt allen Legitim-Lesern kostenlos zur Verfügung!)

Wir leben in einem elektrischen Universum, in dem jedes Element eine eigene Frequenz hat. Eine Frequenz ist nichts anderes als eine kodierte Information. Peter Andres arbeitet seit vielen Jahren im Bereich der Informationsmedizin, um die Bioresonanz der Natur in den Dienst der Menschheit zu stellen und damit Krankheiten zu heilen.

> Wenn du dich für diesen spannenden Fachbereich der Medizin interessierst, kannst du dir gerne sein E-Book herunterladen: