• Jan Walter

Russlands Verteidigungsministerium zu Chemiewaffen in Syrien: "Wir wissen, wer und wo“


Der russische Verteidigungsminister Sergei Schoigu hat am heutigen Mittwoch, dem 24. Mai, dem Föderationsrat einen Bericht über die Aktivitäten seiner Behörde erstattet. Zur Sprache kam unter anderem die Situation in Syrien.


Gasangriff Syrien legitim.ch

Der Minister versicherte den Senatoren, dass das russische Militär über illegale C-Waffen-Lager in Syrien gut unterrichtet sei, und zweifelte an der Echtheit der meisten Reportagen über mutmaßliche C-Waffen-Angriffe im Nahostland. "Uns liegen Informationen vor, dass der 'Islamische Staat' und die al-Nusra-Front über C-Waffen-Komponenten verfügen. Wir wissen genau, wo sie sind und wer genau sie lagert. Wo ist die Garantie, dass das alles nicht morgen in einem beliebigen Land auftaucht?", erklärte der Verteidigungsminister. "Heute sind wir uns absolut sicher, dass die meisten Filme und Reportagen [über die Anwendung von Chemiewaffen in Syrien – Anm.d.Red.] inszeniert sind."

Den ganzen Artikel lesen ...

#Syrienkrieg #Politik #News #Wissen

Unsere schlimmste Krise wäre, was die Menschen vor 150 Jahren ihr tägliches Leben nannten:

…kein elektrischer Strom, keine Kühlschränke, kein Internet, keine Computer, kein Fernsehen, keine übertriebene Strafverfolgung und kein Aldi oder Lidl.

Sie haben es auch so geschafft… sonst wären wir heute nicht hier!

Im folgenden Artikel will ich dir aufzeigen, was die drei wichtigsten Regeln sind! Nur wenn du diese kennst, haben du und deine Familie eine Chance zu überleben, wenn die Welt den Bach runter geht...

> hier weiterlesen