• Jan Walter

Mit Kartoffelchips gegen den Hunger in Afrika? – Konzerne als Retter in der Entwicklungspolitik? – D


Mit Kartoffelchips gegen den Hunger in Afrika? Die Potato Initiative Africa wollte moderne Kartoffelverarbeitung nach Nigeria und Kenia bringen. Ja, Sie lesen richtig. Wie sollen wir uns das nun vorstellen? Da sitzen die hungrigen Menschen mit einer Tüte Kartoffelchips?


Mit Kartoffelchips gegen den Hunger in Afrika? Die Potato Initiative Africa wollte moderne Kartoffelverarbeitung nach Nigeria und Kenia bringen. Ja, Sie lesen richtig. Wie sollen wir uns das nun vorstellen? Da sitzen die hungrigen Menschen mit einer Tüte Kartoffelchips? 20 Millionen Menschen in Ostafrika und im Jemen hungern. Das Geld, das die Staatengemeinschaft bislang zur Verfügung gestellt hat, reicht aber nur, um acht Millionen zu helfen. Bei einem Besuch in Somalia Anfang Mai 2017 sagte Außenminister Gabriel weitere Hilfe zu. Deutschland habe angesichts der drohenden Hungersnot bereits 70 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. „Wir sind bereit, das mindestens zu verdoppeln“, sagte der Außenminister.

Doch kommt diese Hilfe bei den Hungernden überhaupt an?
Den ganzen Artikel lesen ...

#Wirtschaft #Bildung #Wissen #News

Unsere schlimmste Krise wäre, was die Menschen vor 150 Jahren ihr tägliches Leben nannten:

…kein elektrischer Strom, keine Kühlschränke, kein Internet, keine Computer, kein Fernsehen, keine übertriebene Strafverfolgung und kein Aldi oder Lidl.

Sie haben es auch so geschafft… sonst wären wir heute nicht hier!

Im folgenden Artikel will ich dir aufzeigen, was die drei wichtigsten Regeln sind! Nur wenn du diese kennst, haben du und deine Familie eine Chance zu überleben, wenn die Welt den Bach runter geht...

> hier weiterlesen