legitim.ch jan walter
  • Jan Walter

Manchester "Bombing": Erschien das erste offizielle Todesopfer tatsächlich an der eigenen


Staune wers glaubt, Georgina Callender wurde von den Behörden und der Mainstreampresse offiziell als erstes Todeopfer deklariert. Nun scheint sie als ihre eigene Mutter verkleidet an der Gedenkzeremonie erschienen zu sein. Schaut selbst und bildet eure Meinung! Ich finde es ziemlich offensichtlich. Für mich sieht das nach einer schlechten Schauspielnummer aus, auch das Gesicht bzw. die Haut der angeblichen Mutter sieht eher nach Teenager aus. Der Rest ist ja verschleiert...


Die Story ist hier leider noch nicht beendet. Dieselbe Georgina Callender scheint zudem nach dem Konzert auch noch ein Interview abgegeben zu haben. Wenn das stimmt, unfassbar... Das wäre ja gleich eine Dreifachrolle. Wenn das stimmt, könnte man hier zynisch fragen, ob die Drahtzieher Geld sparen oder den Kreis der Mitwisser möglichst klein halten wollten. Schaut euch auch dieses Video an. Es ist einfach nur verblüffend. Auffallend ist für mich auch die Mimik der Kollegin. Die scheint es nicht so sehr mitgenommen zu haben.


Ich möchte an dieser Stelle betonen, dass ich die These nicht abschliessend beweisen kann. Ich beobachte nur, dass ähnlich wie bei anderen Anschlägen, die offizielle Version stinkt. Selbst wenn diese Georgina Callender eine Schauspielerin war, heisst es leider nicht, dass tatsächlich niemand gestorben ist. Falls es doch Opfer gab, finde ich es umso wichtiger, dass man versucht der Wahrheit auf den Grund zu gehen. (Auch in diesem Artikel möchte ich den möglichen Opfern und ihren Angehörigen mein Mitgefühl aussprechen.)

Zurück zum Sachverhalt: In der ersten Analyse ging ich auf den okkulten Charakter des Anschlags ein um aufzuzeigen, dass die Drahtzieher offensichtlich keine gewöhnichen Terroristen waren. Dabei ist mir in der Hitze des Gefechtes entgangen, dass die Drahtzieher auch kosmische Kenntnisse haben müssen. Das Timing des Anschlags ist nämlich sehr interessant. Der 23. und der 24. Mai waren gemäss Mayakalender zwei wichtige aufeinanderfolgende Portaltage, die zudem noch von einem Neumond (25. Mai) gefolgt wurden. Portaltage sind laut Mayakalender aus energetischer Hinsicht sehr wichtig für das Aufwachen der Menschheit. Mit diesem Attentat wurde offensichtlich versucht emotional bzw. mit negativer Energie wie Hass, Angst, und Panik den Aufwachprozess zu stören.

Die These mag für viele wild sein, meines Erachtens ist sie aber legitim.

Abschlussbemerkung: Ich finde es gut, dass nicht alle gleich glauben, was sie hier lesen. Schade ist bloss, wenn man nach einer 5-Minuten-Recherche auf Snopes oder Mimikama das Gefühl hat, der Sache auf den Grund gegangen zu sein. Diese Faktenchecker sind auch nur Bloggs, die eine bestimmte Meinung vertreten. Weil dort Faktencheck draufsteht, heisst es noch lange nicht, dass der Faktencheck auch stimmt. Besonders ironisch ist es, wenn man jemandem vorwirft, dass er zu wenig recherchiert habe und man selbst nur 5 Minuten herumgegoogelt hat um dann einem beliebigen Faktenchecker zu glauben. Mir wäre es auch lieber, wenn man den Medien vertrauen könnte. Da dies aber nachweislich nicht der Fall ist, muss ich halt eben selbst recherchieren. Folgt nicht den Labels, sondern denkt selbst nach. Labels sind nur Hülsen. Wenn da beispielweise WWF draufsteht, heisst es auch noch lange nicht, dass die Lachszucht ökologisch sinnvoll ist. Und ganz abgesehen davon: was hat Lachsfarming mit Tierschutz zu tun? Das widerspricht sich selbst. Ich meine schau doch mal, wer den WWF gegründet hat. Julian Huxley war es, ein Eugeniker sprich Rassenhygieniker.

Hier nochmals das Charlie Hebdo Video aus dem letzten Artikel für diejenigen, die die Maskarade immer noch nicht durchschauen wollen. Genau hinschauen und denken: Platzpatrone (am Rauch erkennbar), keine Blutspritzer, ein professioneller Kameramann zufälligerweise zur Stelle und dazu noch optimal positioniert. Ah ja, und der eine Terrorist liess dummerweise noch seinen Reisepass liegen. Hollande hielt dann, wenn ich mich richtige erinnere, nur gerade 40 Minuten nach dem Anschlag am Tatort seine Rede.


#News #Medien

Wir kommen als freie Menschen zur Welt, doch nur die wenigsten leben in Freiheit ...

 

Wie geht das?

 

Indem du deinen eigenen Rechtskreis erschaffst. Genau so wie der Staat deine juristische (fiktive) Identität missbraucht, um dich in ein Korsett zu zwingen, das du unter Umständen gar nicht willst, kannst auch du nach Belieben neue legale Identitäten erschaffen und diese urkundlich festhalten. Mit dem wesentlichen Unterschied, dass diese nicht der staatlichen Rechtsfiktion angeschlossen sind und somit auch alle Wertschriften, Immobilien und Einkommen, die über diese Identität laufen, sicher vor der Gier des Tiefen Staates sind.

 

Mehr dazu erfährst du in einem brisanten Interview, das ich neulich mit einem Experten durchgeführt habe. Harald hat sich vor drei Jahren für diesen Weg entschieden und ist indessen so sattelfest, dass er allen, die sich dafür interessieren auch ein persönliches Coaching anbietet.
 


Über diesen Link kannst du das Interview freischalten ...

BESTSELLER
Platinum Health Ionic Elements
IONIC ELEMENTS
BESTSELLER
Alea Born Energie Waschkugel
WASCHKUGEL
BESTSELLER
Sanuslife ECAIA carafe
ECAIA WASSER