• Jan Walter

Sehen Sie, wie bei einem Mädchen nach nur sechs Tagen Einnahme von Cannabisöl Leukämie in Remission


Ein kleines Mädchen aus dem US-Bundesstaat Oregon hat eine bemerkenswerte Geschichte darüber erzählt, wie Cannabisöl seine Leukämie zurückgedrängt hat, nachdem sie das Öl nur sechs Tage lang eingenommen hatte.


CBD Hanf Cannabis legitim.ch

Laut TheFreeThoughtProject wurde bei Mykayla Comstock im Alter von sieben Jahren Krebs diagnostiziert. Dies war passiert, nachdem sich bei ihr Symptome zu zeigen begannen, zu denen ein trockener Husten, Körperschmerzen, Fieber, Nachtschweiß und ein Ausschlag auf ihren Beinen gehörten.

Der erste Arzt, der sie behandelte, setzte sie auf Antibiotika, aber ihr Zustand verschlechterte sich zusehends. Nachdem sie beim Arzt war, wurde entdeckt, dass sich eine große Masse in der Brust des jungen Mädchens befand, die gegen seine inneren Organe drückte. Nach andauernden Lumbalpunktionen und Knochenmarkbiopsien wurde bei ihr eine aggressive akute lymphoblastische Leukämie diagnostiziert.

Um die Symptome der Chemotherapie zu behandeln – Übelkeit, Appetitlosigkeit und Unruhe – begann Mykaylas Mutter, Erin Purchase, damit, ihr jeden Tag ein Gramm Cannabisöl zu geben. Mykayla soll das Cannabis entweder in Form einer Pille oder durch einen Brownie eingenommen haben, der mit Marihuana-angereicherter Butter gebacken worden war.

Mykaylas Mutter war es möglich, das Cannabisöl zu benutzen, weil es unter dem Gesetz Oregons erlaubt ist, die Krebssymptome bei Kinderkrebspatienten und die Nebenwirkungen einer Chemotherapie mit medizinischem Marihuana zu behandeln, wenn die Kinder das Einverständnis der Eltern und die Zustimmung des Arztes haben. Bereits nach nur sechs Tagen Anwendung von Cannabisöl, verbesserte sich Mykaylas Zustand. Die Behandlung linderte die physischen und psychischen Schmerzen, die sie erlitt. Ihre Mutter führte es auf die Pflanze zurück, dass das Leben ihrer Tochter gerettet werden konnte.


Den ganzen Artikel lesen ...

#Gesundheit #Wissen #News #Wissenschaft

Unsere schlimmste Krise wäre, was die Menschen vor 150 Jahren ihr tägliches Leben nannten:

…kein elektrischer Strom, keine Kühlschränke, kein Internet, keine Computer, kein Fernsehen, keine übertriebene Strafverfolgung und kein Aldi oder Lidl.

Sie haben es auch so geschafft… sonst wären wir heute nicht hier!

Im folgenden Artikel will ich dir aufzeigen, was die drei wichtigsten Regeln sind! Nur wenn du diese kennst, haben du und deine Familie eine Chance zu überleben, wenn die Welt den Bach runter geht...

> hier weiterlesen