• Jan Walter

Die „Einstiegsdroge“ ist Alkohol – nicht Marihuana


Forscher an der Universität Florida haben herausgefunden, dass die Theorie einer „Einstiegsdroge“ nicht mit Marihuana in Zusammenhang gebracht werden kann – Ergebnisse der Guttman-Skala deuteten darauf hin, dass Alkohol die eigentliche Einstiegsdroge darstellt, indem er zum Konsum von Tabak, Marihuana und anderen illegalen Substanzen führt. Weiterhin gaben Schüler, die Alkohol trinken „eine signifikant höhere Wahrscheinlichkeit zu erkennen, sowohl legale als auch illegale Drogen zu konumsieren“.


In einem Interview mit Raw Story sagte der Co-Autor Adam E. Barry, dass seine Studien dazu gedacht sind, die Propaganda in einigen Teilen zu korrigieren, die die amerikanische Kultur seit der Ära des Reefer Madness [Jointwahnsinn] infiziert habe:

„Einige dieser früheren Wiederholungen mussten konkretisiert werden, deshalb wollten wir dies untersuchen. Die neueste Form der Einstiegsdrogentheorie ist, dass es mit [Cannabis] beginnt und sich dann fortsetzt bis zu dem, was Laien oft als ‚härtere Drogen‘ bezeichnen. Wie man anhand der Ergebnisse unserer Studie sieht, bestätigte sie zwar die Einstiegsdrogenthese, aber sie folgt einer Entwicklung, die von legalen Substanzen ausgeht, speziell Alkohol, und dehnt sich dann weiter zu illegalen Substanzen aus“, sagte Barry. Diese Ergebnisse gehen Hand in Hand mit einer Studie von 2012 an der Universität Yale, die ergeben hatte, dass Alkohol und Zigaretten viel wahrscheinlicher dem Missbrauch von Opiaten vorausgehen als Marihuana.

Die Forscher verwendeten eine landesweit repräsentative Auswahl an älteren High School-Jahrgängen, indem sie Daten evaluierten, die durch die Erhebung Monitoring the Future [Die Zukunft begleitend] an der Universität Michigan gesammelt wurden, die Drogenkonsumtrends unter Jugendlichen in den USA nachverfolgt. Barrys Studie konzentrierte sich auf Daten, die anhand von 14.577 High School-Schülern älterer Jahrgänge an öffentlichen und privaten Schulen in den USA gesammelt wurden.

Den ganzen Artikel lesen ...

#Wissen #Wissenschaft #Gesundheit #News

Geschenk von Peter Andres: Vita System

(Das E-Book gibt es auf Amazon zu kaufen. Peter Andres stellt es hier und jetzt allen Legitim-Lesern kostenlos zur Verfügung!)

Wir leben in einem elektrischen Universum, in dem jedes Element eine eigene Frequenz hat. Eine Frequenz ist nichts anderes als eine kodierte Information. Peter Andres arbeitet seit vielen Jahren im Bereich der Informationsmedizin, um die Bioresonanz der Natur in den Dienst der Menschheit zu stellen und damit Krankheiten zu heilen.

> Wenn du dich für diesen spannenden Fachbereich der Medizin interessierst, kannst du dir gerne sein E-Book herunterladen:

 


Endlich ein TV-Sender mit Sinn!(1).png