• Jan Walter

Krank durch Hormonspiralen? – Über 2.600 Frauen klagen gegen Bayer


Depression, Ängste, Schlafstörungen – das sollen die Nebenwirkungen von Bayers Hormonspiralen sein. Das Unternehmen weist die Anschuldigungen zurück. Währenddessen hagelt es Klagen in den USA.


Machen Hormonspiralen psychisch krank? Der Pharmakonzern Bayer steht mit seinen drei Hormonspiralen „Mirena“, „Jaydess“ und „Kyleena“ im Verdacht, psychische Erkrankungen auszulösen. Depression, Ängste, Schlafstörungen und innere Unruhe sind die Folgen, berichtete der „Spiegel“ am Samstag.

Die Europäische Arzneimittelbehörde untersucht momentan, ob es einen Zusammenhang zwischen dem Hormon Levonorgestrel und gemeldeten psychischen Problemen gibt, so die Zeitung.

Auf Anfrage des „Spiegels“ antwortete der Pharmakonzern, es gebe „keinen Anhaltspunkt, dass es zwischen der Verwendung von levonorgestrelhaltigen Intrauterinsystemen und der Entwicklung von schwerwiegenden psychiatrischen Erkrankungen einen Zusammenhang gibt“.

Höhere Herzfrequenz und hoher Cortisolspiegel

Steven Kushner, Professor für neurobiologische Psychiatrie am Erasmus University Medical Center in Rotterdam stellte bei seinen Untersuchungen fest, dass Frauen, denen eine Hormonspirale eingesetzt wurde, eine erhöhte Herzfrequenz hätten.

Außerdem schütteten sie bei Stress verstärkt das Stresshormon Cortisol aus. Ein hoher Cortisolspiegel ist normalerweise die Folge vom chronischen Stress, der zum Cushing-Syndrom und dadurch neben körperlichen auch zu psychischen Erkrankungen führen kann, schreibt die „Deutsche Gesellschaft für Endekrinologie“ auf ihrer Webseite. Chronischer Stress sei deswegen ein wichtiger Faktor, der viele der psychischen Nebenwirkungen der Hormonspiralen verursache, so der „Spiegel“.

Hormonspirale wirkt nur „lokal“ – Experimente zeichnen anderes Bild

Den ganzen Artikel lesen ...

#Gesundheit #Wissen #News

Geschenk von Peter Andres: Vita System

(Das E-Book gibt es auf Amazon zu kaufen. Peter Andres stellt es hier und jetzt allen Legitim-Lesern kostenlos zur Verfügung!)

Wir leben in einem elektrischen Universum, in dem jedes Element eine eigene Frequenz hat. Eine Frequenz ist nichts anderes als eine kodierte Information. Peter Andres arbeitet seit vielen Jahren im Bereich der Informationsmedizin, um die Bioresonanz der Natur in den Dienst der Menschheit zu stellen und damit Krankheiten zu heilen.

> Wenn du dich für diesen spannenden Fachbereich der Medizin interessierst, kannst du dir gerne sein E-Book herunterladen: