• Jan Walter

Neues Video widerlegt die Geschichte des "Kleinen Omran“ – Wie die "Weißen Helme", Te


Das Bild des kleinen Jungen, der scheinbar bei einem Bombenangriff verletzt wurde, wie er allein in einem orangefarbenen Stuhl sitzt, wurde als „Bühnenrequisit“ verwendet.


Vor fast einem Jahr zeigten westliche Medienunternehmen das Video eines kleinen syrischen Jungen, der bei einer Explosion verletzt und angeblich von der syrischen Zivilschutzorganisation White Helmets (übersetzt: Weiße Helme) gerettet worden sein sollte. Dieses Video wurde als Beweis für „Assads Grausamkeit“ und seine „wahllose Bombardierung von Zivilisten“ sowie das Heldentum der White Helmets präsentiert.

Das Bild des kleinen Jungen, der scheinbar bei einem Bombenangriff verletzt wurde, wie er allein in einem orangefarbenen Stuhl hinten in einem Krankenwagen sitzt, Blutflecken auf seinem Gesicht und bedeckt mit Staub von geborstenem Beton, gibt es auch in Video-Form. Die etwa zweiminütigen Aufnahmen zeigen den Jungen, wie er zu einem gut ausgestatteten Krankenwagen getragen wird (mit englischer Aufschrift an Teilen der Ausrüstung). Die Geschichte des Jungen wurde auch von „herzzerreißenden“ Geschichten von „Aktivisten“ in Ost-Aleppo begleitet, welche Vorwürfe wegen Verbrechen der syrischen Regierung und der schrecklichen Situation in der Gegend erhoben.

Es war recht klar, dass das Kind als Bühnenrequisit benutzt wurde. Nach seiner Übergabe an die medizinischen „Begleiter“ wurde der kleine Omran in einen orangefarbenen Stuhl gesetzt, welcher der Kamera zugewandt war, und wurde dann sofort allein gelassen. Er wurde nicht medizinisch behandelt, niemand anders wurde in den Krankenwagen gehoben, und es war nicht einmal jemand im Fahrzeug bei ihm. Stattdessen blieb er den „Aktivisten“ außerhalb des Fahrzeugs mit ihren Kameras gegenüber, so lange, dasss es nicht für irgendetwas anderes sein konnte, als den „Aktivisten“ Gelegenheit zu Fotos und den Videoufnahmen zu geben.

Den ganzen Artikel lesen ...

#Syrienkrieg #Medien #Wissen #News

Geschenk von Peter Andres: Vita System

(Das E-Book gibt es auf Amazon zu kaufen. Peter Andres stellt es hier und jetzt allen Legitim-Lesern kostenlos zur Verfügung!)

Wir leben in einem elektrischen Universum, in dem jedes Element eine eigene Frequenz hat. Eine Frequenz ist nichts anderes als eine kodierte Information. Peter Andres arbeitet seit vielen Jahren im Bereich der Informationsmedizin, um die Bioresonanz der Natur in den Dienst der Menschheit zu stellen und damit Krankheiten zu heilen.

> Wenn du dich für diesen spannenden Fachbereich der Medizin interessierst, kannst du dir gerne sein E-Book herunterladen: