• Jan Walter

Michael Limburg: Eine sachliche Auseinandersetzung mit dem Klimawandel


Seitdem Trump die Welt darauf aufmerksam machte, was das Pariser Klimaabkommen wirklich ist, bekam die Klimadebatte neue Impulse. Es bleibt bei diesem Thema aber nach wie vor sehr schwierig eine sachliche Diskussion zu führen. Das Thema wurde von den Medien und der Politik dermassen emotionalisiert, dass viele Menschen nicht mehr in der Lage sind mit der wissenschaftlichen Kontroverse umzugehen. Sprich wer die menschgemachte Klimaerwärmung bzw. den Treibhauseffekt in Frage stellt, wird oft auf fanatische Art als Umweltsünder beschimpft. Dabei gäbe sehr viele erwiesene und schlimmere Umweltprobleme, die in der ökologischen Debatte kaum Beachtung finden. Und wenn der CO2-Ausstoss tatsächlich ein gefährliches Problem wäre, müsste man logischerweise zuerst bei der Fleichproduktion ansetzen und nicht bei der Energie. Ganz ehrlich: Beim Klimawandel ist die verfechtende Politik an Heuchelei kaum zu übertreffen. Lange Rede kurzer Sinn: Schau dir das Interview an! Michael Limburg ist es gelungen sachlich zu bleiben. Die Konsequenz: Das Interview ist inhaltlich sehr interessant.


#Umwelt #Wissenschaft

TOP EMPFEHLUNG: ONLINE-SEMINAR MIT DR. RAIK GARVE

Die verborgene Weltgeschichte als wichtigstes Werkzeug im globalen Befreiungsprozess der Menschheit

Das Seminar vermittelt in kompakter Form ein ganzheitliches Geschichtsbild der verborgen gehaltenen Weltgeschichte, welches so in der Schule nicht unterrichtet wird, wodurch der Anwender mehr Orientierung, Durchblick und Klarheit für sein eigenes Leben im heutigen Informations-Dschungel erhält.

> Wenn dich das Thema interessiert, kannst du deinen Platz jetzt kostenlos und unverbindlich reservieren: hier klicken

pngegg.png