• Jan Walter

Bolivien erklärt „völlige Unabhängigkeit“ von IWF und Weltbank


Boliviens Präsident Evo Morales hat via Twitter die „völlige Unabhängigkeit“ seines Landes von IWF und Weltbank verkündet.

Bolivien IWF
Seit 2006, ein Jahr nachdem in Bolivien Präsident Evo Morales an die Macht gekommen ist, sind die Sozialausgaben für Gesundheit, Bildung und Armutsprogramme um über 45 Prozent gestiegen. Bereits damals hatte Morales hat die Unabhängigkeit seiner Regierung von internationalen Organisationen zum Ziel gehabt.

„Am heutigen Tag im Jahr 1944 endete die Bretton Woods-Konferenz, bei der der IWF und die Weltbank gegründet wurden“, schrieb Morales in einem Twitter-Beitrag. „Diese Organisationen diktierten Bolivien und der Welt ihr wirtschaftliches Schicksal. Heute können wir sagen, dass wir völlig unabhängig von ihnen sind.“

Morales sagte laut einem Beitrag von TeleSur, dass Boliviens Abhängigkeit in der Vergangenheit so groß war, dass der IWF sogar ein Büro direkt im Regierungshauptquartier unterhielt und an Sitzungen teilnahm.

Bolivien ist nun außerdem dabei, Mitglied von Mercosur zu werden, ein gemeinsamer Markt Südamerikas mit 260 Millionen Menschen in den teilnehmenden Ländern. Morales besuchte in der vergangenen Woche ein Gipfeltreffen der Gruppe in Argentinien.

Den ganzen Artikel lesen ...

#News

Unsere schlimmste Krise wäre, was die Menschen vor 150 Jahren ihr tägliches Leben nannten:

…kein elektrischer Strom, keine Kühlschränke, kein Internet, keine Computer, kein Fernsehen, keine übertriebene Strafverfolgung und kein Aldi oder Lidl.

Sie haben es auch so geschafft… sonst wären wir heute nicht hier!

Im folgenden Artikel will ich dir aufzeigen, was die drei wichtigsten Regeln sind! Nur wenn du diese kennst, haben du und deine Familie eine Chance zu überleben, wenn die Welt den Bach runter geht...

> hier weiterlesen