• Jan Walter

Korea-Krise: Trump und Xi Jinping bevorzugen eine diplomatische Lösung


Das Trump-Bashing der Mainstreampresse findet kein Ende. Während Trump gestern in seiner Rede klar und deutlich sagte, dass er eine diplomatische Lösung bevorzuge, nutzten die MSM wie immer die Gelegenheit um unnötig Öl über das Feuer zu giessen. Mit ihren propagandistischen Schlagzeilen verbreiten sie unnötig Panik, tragen zur Eskalation bei und diffamieren selbstverständlich wieder einmal den US-amerikanischen Präsidenten. Wer Trumps Rede nicht gehört hat und nur Mainstream Medien konsumiert, ist wie immer kläglich desinformiert.


Trump kündigte in der Pressekonferenz an, dass er das weitere Vorgehen mit dem chinesischen Präsidenten Xi besprechen werde. Nach dem Telefonat verkündete Xi, dass er mit Trump eine sehr enge Beziehung habe und dass sie gemeinsam eine diplomatische Strategie anstrebten. Er wies zudem auch darauf hin, dass sich alle betroffenen Parteien zurückhaltend verhalten sollen um eine Eskalation zu verhindern. (vgl. The Independent)

Solange die Grossmächte zusammenarbeiten, sollte man zuversichtlich sein. Viel interessanter wäre die Frage, wie es soweit kommen konnte, dass das kleine Nord Korea tatsächlich zu einer Bedrohung wurde. Darüber schweigt die Mainsreampresse. Legitim.ch ist der Frage nachgegangen:


Die New York Post hat bereits im Januar 2016 in einem interssanten Artikel darauf hingewiesen, dass wir es Bill Clinton zu verdanken haben, dass Kim Jong Un über ein atomares Arsenal verfüge. Im Rahmen des Genfer Rahmenabkommens (1994) spielte die Clinton-Admistration Pjöngjang viel Geld und wichtiges Know-how zu um Leichtwasserreaktoren zu bauen. Dass die heikle Technolgie auch zu anderen Zwecken benutzt werden könnte, kam niemandem in den Sinn. Tja, immer diese zufällige Leichtfertigkeit...


Doch die Geschichte ist damit noch nicht beendet: 2015 machte die Obama-Administration unter der Leitung von Hillary und Kerry mit dem Iran Nuclear Deal Framework denselben "Fehler" gleich nochmals ;-)

Erkennst du die Ironie? Während Clinton und Obama trotz ihrer gravierenden ja sogar verräterischen Fehlern von der Mainstreampresse hochgejubelt wurden, erhält Trump, der offensichtlich versucht den Schlamassel auszubaden, einen "Shitstorm" sondergleichen.

(Wenn du diesen Artikel gut findest und gerne mehr davon in deinem Newsfeed haben möchtest, brauchst du bloss oben an der Seite einen Page-Like abzugeben.)

#Politik #News

TOP EMPFEHLUNG: ONLINE-SEMINAR MIT DR. RAIK GARVE

Die verborgene Weltgeschichte als wichtigstes Werkzeug im globalen Befreiungsprozess der Menschheit

Das Seminar vermittelt in kompakter Form ein ganzheitliches Geschichtsbild der verborgen gehaltenen Weltgeschichte, welches so in der Schule nicht unterrichtet wird, wodurch der Anwender mehr Orientierung, Durchblick und Klarheit für sein eigenes Leben im heutigen Informations-Dschungel erhält.

> Wenn dich das Thema interessiert, kannst du deinen Platz jetzt kostenlos und unverbindlich reservieren: hier klicken