• Jan Walter

Amerikanische Universität (UAF) widerlegt die offizielle Version von 911


Gemäss National Institute of Standards and Technology (NIST) stürzte das WTC 7 aufgrund eines Brandes ein. Diese Theorie wurde bereits von Anfang an zurecht bezweifelt. Nun liefert uns die University of Alaska Fairbanks die wissenschaftliche Bestätigung, dass die offizielle Version ein Lüge war.


Prof Leroy Hulsey UAF WTC 7 Beweis

Prof. Leroy Hulsey führt an der UAF mit Dr. Feng Xiao und Zhili Quan (Doktorand) die Structural Reevaluation of the Collapse of World Trade Center 7 und bestätigte am 6. September 2017 im Rahmen einer wissenschaftlichen Präsentation, dass WTC-7 nicht durch ein Feuer einstürzte. Die Aussage ist auch auf der UAF-Website in der letzten Zeile des untersten Absatzes nachzulesen.

Was die Mehrheit der Menschen eigentlich schon seit geraumer Zeit durchschaut, wurde nun endlich von einer US-amerikanischen Universität bestätigt. Am traurigsten finde ich die Rolle der Mainstreampresse und der Berufsjournalisten. Wenn man bedenkt, dass die Aufgabe eines Journalisten eigentlich das kritische Hinterfragen und die Suche nach Fakten sein sollte, müsste am Beispiel von 911 eigentlich allen klar geworden sein, dass wir nach Strich und Faden belogen werden. Das ist übrigens auch der Grund warum die Meinungs- und Pressefreiheit in letzter Zeit immer massiver eingeschränkt wird. Die Elite will nicht, dass an der offiziellen Version gerüttelt wird. Die grösste Gefahr für das System ist Wahrheit. Stell dir ein Magier auf der Bühne vor und alle kennen seine Tricks ;-) Abschliessend möchte ich noch auf einen BBC-Report hinweisen. Die Reporterin und der Moderator erzählten live, dass das Salomon Brothers Building (WTC-7) kollabierte, als es immer noch stand. Das ist Mainstreamjournalismus; man erhält ein Skript und wird ziemlich gut bezahlt um es blind abzuschreiben bzw. abzulesen. (Die Schlüsselstelle ist bei 1:35)


(Wenn du diesen Artikel gut fandest und du gerne mehr davon in deinem Newsfeed hättest, musst du bloss oben an der Seite einen Page-Like abgeben.)

#Wissen #Wissenschaft #Geschichte #News

Unsere schlimmste Krise wäre, was die Menschen vor 150 Jahren ihr tägliches Leben nannten:

…kein elektrischer Strom, keine Kühlschränke, kein Internet, keine Computer, kein Fernsehen, keine übertriebene Strafverfolgung und kein Aldi oder Lidl.

Sie haben es auch so geschafft… sonst wären wir heute nicht hier!

Im folgenden Artikel will ich dir aufzeigen, was die drei wichtigsten Regeln sind! Nur wenn du diese kennst, haben du und deine Familie eine Chance zu überleben, wenn die Welt den Bach runter geht...

> hier weiterlesen