• Jan Walter

Rotes Kreuz gibt zu, nicht zu wissen, wie die HUNDERTEN MILLIONEN DOLLAR Spendengelder für Opfer des


Obwohl das Rote Kreuz einen historisch guten Ruf dafür hat, Opfer von Naturkatastrophen und anderen Notfällen zu helfen, haben die Praktiken der Organisation in den letzten Jahren ihren Namen getrübt.


Inmitten des katastrophalen Erdbebens in Haiti im Jahr 2010, nahm das Rote Kreuz Berichten zufolge fast 500 Millionen US Dollar an Spendengeldern ein, baute indes wohl nur sechs Häuser von diesen Mitteln, obwohl sie behaupteten, sie hätten 130.000 Menschen Häuser zur Verfügung gestellt. Dieses Versagen veranlasste einige Haitianer dazu, der Welt von Spenden an das Rote Kreuz abzuraten. Sogar unsere deutschen Zeitungen berichteten darüber, wie z.B. die Zeit.

Der Organisation wurde vorgeworfen, Mittel und Sachspenden umgeleitet zu haben, um ihr öffentliches Bild während des Hurrikans Sandy zu stärken. Wie eine Untersuchung von NPR und ProPublica feststellte:

„Die Zentrale des Roten Kreuzes in Washington‚ hat Vermögensgegenstände für Öffentlichkeitsarbeits-Zwecke umgeleitet."

Ein ehemaliger Mitarbeiter des Roten Kreuzes, der die Hilfsbemühungen nach Sandy leietete, sagt, dass 40 Prozent der verfügbaren Lkws als Kulisse für Nachrichtenkonferenzen eingeteilt wurden.

Die Medien berichteten dass „die Verteilung der Hilfe ‚politisch motiviert erfolgte, anstatt [vom Roten Kreuz] geplant gewesen zu sein'“ und stellten zahlreiche organisatorische Versagen fest.

Weiterhin wurde in einem im vergangenen Jahr veröffentlichten Bericht des US Senators for Iowa, Chuck Grassley, festgestellt, dass 25% der Mittel, die als Hilfe für Opfer des Erdbebens gespendet wurden, tatsächlich für interne Kosten ausgegeben wurden. Das belief sich auf rund 124 Millionen Dollar.

Inmitten des Hurrikans Harvey in Texas anfangs des Monats hat das Rote Kreuz zugeben, dass es derzeit nicht wisse, wie die Mittel, die es empfängt, ausgegeben werden.

Der Radiosender NPR interviewte in einer Morgensendung den Offiziellen des Roten Kreuzes Brad Kieserman und fragte ihn, wie die Mittel verteilt würden. Kieserman sagte, dass zu diesem Zeitpunkt, „50 Millionen Dollar an Hilfe für Harvey-Opfer ausgegeben wurde, hauptsächlich für 232 Unterkünfte für 66.000 Menschen.“

Den ganzen Artikel lesen ...

#Umwelt #Politik #Wissen

Geschenk von Peter Andres: Vita System

(Das E-Book gibt es auf Amazon zu kaufen. Peter Andres stellt es hier und jetzt allen Legitim-Lesern kostenlos zur Verfügung!)

Wir leben in einem elektrischen Universum, in dem jedes Element eine eigene Frequenz hat. Eine Frequenz ist nichts anderes als eine kodierte Information. Peter Andres arbeitet seit vielen Jahren im Bereich der Informationsmedizin, um die Bioresonanz der Natur in den Dienst der Menschheit zu stellen und damit Krankheiten zu heilen.

> Wenn du dich für diesen spannenden Fachbereich der Medizin interessierst, kannst du dir gerne sein E-Book herunterladen:

 


Investiere JETZT in die Zukunft!.png