legitim.ch jan walter
  • Jan Walter

Las Vegas Shooting: 12 Widersprüche in der offiziellen Berichterstattung


Das Massaker von Las Vegas war offensichtlich echt. Dass tatsächlich Menschen gestorben sind, wird in diesem Artikel nicht bestreitet. Es geht hier bloss um eine Analyse der offiziellen Berichterstattung, die wie so oft wieder einmal voller Lücken und Ungereimtheiten ist.


1. In der Zwischenzeit ist diverses Filmmaterial aufgetaucht, das meiner Meinung nach Schützen aus mindestens einem anderen Stockwerk zeigt:


2. Es gibt sogar eine Aufnahme, die einen Schützen in der Menge zeigt. Es ist leider nicht ganz eindeutig. Da Youtube meine beiden Kanäle gelöscht hat, kann ich das Video leider nicht in den Artikel integrieren. Du kannst es hier anschauen.

3. Wie meistens wurde der angebliche Schütze tot aufgefunden. Es wurde gleich verlautet, dass er sich erschossen habe. Beweise habe ich bislang noch nicht gesehen.

4. Im folgenden Video ist es meiner Meinung nach ab 2:00 klar zu hören, dass aus verschiedenen Lagen geschossen wurde:


5. Stephen Paddock soll gemäss Aussagen seines Bruders kein "Waffenfreak" gewesen sein. Er verfüge auch über keinerlei Erfahrung damit: “Where the hell did he get automatic weapons? He has no military background or anything like that,” Eric Paddock told CBS News. (dt. Wo zur Hölle soll er die automatischen Waffen her haben? Er hat keine militärische Erfahrung oder Ähnliches," ... )

6. Eric Paddock, der Bruder, wirkt im Interview allgemein sehr verblüfft. Sein Verhalten und seine Aussagen passen absolut nicht zur offiziellen Berichterstattung:


7. Wie kann ein untrainierter Rentner über längere Zeit solche Waffen abfeuern. Ich bin selbst kein Waffenexperte, habe beim Recherchieren aber mehrfach gelesen, dass es für einen Laien schon rein aus physischen Gründen unmöglich sei ein solche Tat durchzuführen. Mike Adams spricht sogar von Mission Impossible.

8. Gemäss NY Daily News hatte Stephen Paddock ein lupenreines Strafregister und keine verdächtigen Verbindungen.

9. Die Tat musste lange im Voraus und akribisch geplant worden sein. Allein die Beschaffung und der Transport des gefundenen Waffenarsenals ist sehr umständlich. Die Vermutung der MSM, dass es sich um einen Einzeltäter handelt, der einen "Aussetzer" hatte, ist entsprechend unlogisch.

10. Interessant wären auch die Aufnahmen der Überwachungskameras im Hotel, die zeigen wie der Rentner das schwere Arsenal ins Hotelzimmer schleppt. Mich hätte auch interessiert, zu welchem Zeitpunkt der "Täter" sein Hotelzimmer gebucht hatte. Viellicht war es ja sogar vor der Bekanntgabe des Konzerts. Die offizielle Berichterstattung verheimlicht triftiges Beweismaterial. Warum?

11. Gemäss Zeugenaussage soll eine Frau die Leute vor dem Konzert gewarnt haben, dass sie alle sterben werden:


12. Diverse Zeugen berichten, dass es mehrere Schützen gab. Infowars ging auf diesen Widerspruch ein:


Fazit: Die offizielle Version stinkt wieder einmal zum Himmel. Für mich war es definitiv wieder eine False Flag. Das Tatmotiv ist das Vorantreiben der NWO nach altbekanntem Muster: Problem-Reaktion-Lösung. Man schafft ein Problem (Attentat) um bei der Bevölkerung eine Reaktion (Angst) auszulösen, damit man ihr anschliessend eine Lösung (Mehr Sicherheit auf Kosten der Freiheit) verkaufen kann, die sie sonst nie angenommen hätte. Besonders traurig finde ich, dass viele Menschen wegen solchen Aktionen, den Glauben an die Menschheit verlieren und im Selbsthass versinken. Das dient am Ende des Tages der "Elite" und ihrer neuen Weltordnung (NWO). Positiv ist aber auch, dass immer mehr Menschen diese unlauteren Intrigen durchschauen und aufwachen. Die "Elite" kann sich nicht mehr hinter den Lügen verstecken und das wird ihr Untergang!

#News #Wissen

Wir kommen als freie Menschen zur Welt, doch nur die wenigsten leben in Freiheit ...

 

Wie geht das?

 

Indem du deinen eigenen Rechtskreis erschaffst. Genau so wie der Staat deine juristische (fiktive) Identität missbraucht, um dich in ein Korsett zu zwingen, das du unter Umständen gar nicht willst, kannst auch du nach Belieben neue legale Identitäten erschaffen und diese urkundlich festhalten. Mit dem wesentlichen Unterschied, dass diese nicht der staatlichen Rechtsfiktion angeschlossen sind und somit auch alle Wertschriften, Immobilien und Einkommen, die über diese Identität laufen, sicher vor der Gier des Tiefen Staates sind.

 

Mehr dazu erfährst du in einem brisanten Interview, das ich neulich mit einem Experten durchgeführt habe. Harald hat sich vor drei Jahren für diesen Weg entschieden und ist indessen so sattelfest, dass er allen, die sich dafür interessieren auch ein persönliches Coaching anbietet.
 


Über diesen Link kannst du das Interview freischalten ...

BESTSELLER
Platinum Health Ionic Elements
IONIC ELEMENTS
BESTSELLER
Alea Born Energie Waschkugel
WASCHKUGEL
BESTSELLER
Sanuslife ECAIA carafe
ECAIA WASSER