• Jan Walter

Chance für Alkoholiker: Meldonium-Erfinder entdeckt Mittel gegen Trunksucht


Der lettische Chemiker Ivars Kalviņš hat zusammen mit seinem Forschungsteam ein Mittel gegen Trunksucht synthetisiert. Nach Angaben des Wissenschaftlers soll das Medikament im Unterschied zu anderen existierenden Mitteln keine Abneigung gegen die Spirituosen erzeugen, sondern vielmehr deren Wirkung ersetzen. Das Pharmakon stimuliert nämlich die Produktion von Glückshormonen ohne negative Nebenwirkungen.


Alkoholismus Heilmittel Trinksucht

Alkohol stimuliert zwar auch die Produktion von Glückshormonen, führt aber auch gleichzeitig zur Abhängigkeit, weil er neue Rezeptoren entstehen lässt und somit die zum "Wohlfühlen" erforderliche Dosis allmählich steigert. Das vom Meldonium-Erfinder entwickelte Mittel weist diesen Effekt nicht auf. Ganz im Gegenteil: Die Zahl der "überflüssigen" Rezeptoren soll einer Studie zufolge zurückgegangen sein.

Obwohl Suchttherapeuten schon recht gute Ergebnisse bei der Behandlung mit dem neuartigen Medikament sehen, besteht Ivars Kalviņš darauf, dass die Arznei kein "Heilmittel", sondern vielmehr eine "Unterstützung" sei, weil eine erfolgreiche Behandlung der Trunksucht sehr stark von dem Willen des Patienten abhänge.

Den ganzen Artikel lesen ...

#Gesundheit #Wissenschaft #News

Unsere schlimmste Krise wäre, was die Menschen vor 150 Jahren ihr tägliches Leben nannten:

…kein elektrischer Strom, keine Kühlschränke, kein Internet, keine Computer, kein Fernsehen, keine übertriebene Strafverfolgung und kein Aldi oder Lidl.

Sie haben es auch so geschafft… sonst wären wir heute nicht hier!

Im folgenden Artikel will ich dir aufzeigen, was die drei wichtigsten Regeln sind! Nur wenn du diese kennst, haben du und deine Familie eine Chance zu überleben, wenn die Welt den Bach runter geht...

> hier weiterlesen