• Jan Walter

Las Vegas: Jesus Campos der Hauptzeuge ist zurück und vermischt "Fakten"


Es wird immer bunter. Selten kamen so viele Fragen, Widersprüche und Unstimmigkeiten auf wie bei den Ermittlungen der Las-Vegas-Schiesserei. (vgl. 12 Widersprüche in der offiziellen Berichterstattung) In der Zwischenzeit hat sich die Zahl der Widersprüche noch weiter vervielfacht. Sogar die ersten Mainstream-Medien werden misstrauisch. Die LA-Times z. B. überraschte mit einer ungewöhnlich kritischen Schlagzeile: "In Las Vegas, the casino is always watching — and yet it missed Stephen Paddock" (dt. In Las Vegas schaut das Kasino immer zu - und doch hat es Stephen Paddock verpasst.)


Jesus Campos Las Vegas Ellen Show

Entwarnung, dem vermissten Hauptzeugen (Jesus Campos) des Las Vegas Shootings geht es gut. Zumindest physisch, denn seine Aussagen bei der Ellenshow werfen ernste Fragen über seine mentale Verfassung auf. Ob er während seiner mysteriösen Abwesenheit verpasst hat, dass sich die offizielle Version zwischenzeitlich bereits zweimal veränderte und er genau genommen gar kein Held mehr ist. In der Pressekonferenz des 9. Oktobers revidierte Sheriff Joe Lombardo der LVMPD offiziell die zeitliche Abfolge des Tathergangs:


Zuvor hiess es noch, dass Jesus Campos den Schützen unterbrach und somit vielen Menschen das Leben rettete. Dafür wurde er übrigens bereits mit einer Ehrenauszeichnung belohnt. Neu heisst es aber, dass Campos noch vor dem Shooting angeschossen wurde und umgehend die Polizei alarmierte. Somit hat er eigentlich nichts verhindert. Man fragt sich seitdem bloss, warum die Polizei 1 Stunde und 24 Minuten brauchte um zu intervenieren.


Jesus Campos Hero

Am 18. Oktober tauchte Campos in der Ellen Show wieder auf und hielt am ersten Narrativ fest. Zudem bestand er darauf aus psychischen Gründen nur in der einen Show auftreten zu wollen. Die Ellen Show gehört übrigens der MGM, genauso wie das Mandalay Bay Hotel.


Abschliessend möchte ich noch auf eine spannende Anekdote hinweisen: Der gute alte George Soros soll im Vorfeld des Anschlags mit 42 Mio USD auf die fallende Kurse der MGM-Aktie gewettet haben.


(Wenn du diesen Artikel gut fandest und du gerne mehr davon in deinem Newsfeed hättest, musst du bloss oben an der Seite einen Page-Like abgeben.)

#News

Unsere schlimmste Krise wäre, was die Menschen vor 150 Jahren ihr tägliches Leben nannten:

…kein elektrischer Strom, keine Kühlschränke, kein Internet, keine Computer, kein Fernsehen, keine übertriebene Strafverfolgung und kein Aldi oder Lidl.

Sie haben es auch so geschafft… sonst wären wir heute nicht hier!

Im folgenden Artikel will ich dir aufzeigen, was die drei wichtigsten Regeln sind! Nur wenn du diese kennst, haben du und deine Familie eine Chance zu überleben, wenn die Welt den Bach runter geht...

> hier weiterlesen