• Jan Walter

Afghanistan: Trump lässt Drogenfabriken der CIA bombardieren


Alle wissen, dass es in Afghanistan primär um Opium geht. Das ist wohl auch der Grund warum der Krieg solange andauert. Dies war meines Wissens auch bereits im Vietnamkrieg der Fall. Die New York Times schreibt sogar, dass die CIA bereits seit ihrer Gründung im Drogenschmuggel involviert ist. Der Drogenhandel ist wohl eine der wichtigsten Einkommensquellen der "Elite" und genau diese scheint nun nicht zuletzt wegen der neulich zerstörten Drogenfabriken massiv unter Druck geraten zu sein.


Trump hat der "Elite" den Kampf angesagt und nun scheinen auch die Taten zu folgen. Auch im Kampf gegen Menschenhandel und Pädophilie wurden deutliche Fortschritte verzeichnet.

Besonders interessant ist auch, dass praktisch zeitgleich der Internationale Strafgerichtshof (auch ICC) neue Untersuchungen bezüglich Vergewaltigungen, Folter und anderen schweren Delikten des Militärs und der CIA in Afghanistan fordert.

Es ist davon auszugehen, dass Trump in Afghanistan erfolgreich sein wird. In Anbetracht der überdimensionierten US-Armada lautet die Frage nicht ob sie können, sondern ob sie wollen. Unter Trump scheinen sie nun zu wollen. Auch in Syrien wurde der "IS" realtiv schnell beseitigt.

Nun bleibt noch zu hoffen, dass der Internationale Gerichtshof seinerseits auch will und Trumps Vorgänger für ihre Schandtaten zur Strecke bringen wird.

#Politik #Justiz #News

TOP EMPFEHLUNG: ONLINE-SEMINAR MIT DR. RAIK GARVE

Die verborgene Weltgeschichte als wichtigstes Werkzeug im globalen Befreiungsprozess der Menschheit

Das Seminar vermittelt in kompakter Form ein ganzheitliches Geschichtsbild der verborgen gehaltenen Weltgeschichte, welches so in der Schule nicht unterrichtet wird, wodurch der Anwender mehr Orientierung, Durchblick und Klarheit für sein eigenes Leben im heutigen Informations-Dschungel erhält.

> Wenn dich das Thema interessiert, kannst du deinen Platz jetzt kostenlos und unverbindlich reservieren: hier klicken