• Jan Walter

Vernon Johnston heilte Krebs vierten Grades in 10 Tagen


Gemäss Warburg Hypothese (1930) können Krebszellen nur in sauren Körper leben. Nobelpreisträger Otto Warburg konnte nämlich beobachten, dass die meisten Krebszellen ihre Energie hauptsächlich durch eine hohe Rate an Zuckerverbrennung (Glykolyse) gefolgt durch anaerobe Milchsäuregärung im Cytosol gewinnen. Im Gegensatz dazu erzeugen normale Zellen ihre Energie durch eine vergleichsweise niedrige Rate an Zuckerverbrennung mit der anschliessenden Oxidierung des gewonnen Pyruvats in den Mitochondrien. Der letztere Vorgang ist aerob, findet also unter Verwendung von Sauerstoff statt.


Vernon Johnston Krebs Natron

2008 wurde Vernon Johnston mit einem Prostatakrebs vierten Grades diagnostiziert; Endstadium gleich Todesurteil. Nicht für ihn, er fand nämlich heraus, dass Natron, auch als Backpulver bekannt, den pH-Wert des Blutes ansteigen lässt und dadurch das Überleben der Krebszellen verhindert. Hier findest du seine genaue Rezeptur inkl. Übersetzung.

Wenn man nicht weiss, wie die Pharmaindustrie tickt, könnte man sowas kaum für möglich halten. Schliesslich betreiben sie ja intensiven und kostspieligen Aufwand um die Gesundheit der Menschen zu fördern. Wie kann es sein, dass bei so viel Geld und Forschung so einfache und kostengünstige Therapien übersehen werden, fragt sich Otto Normalverbraucher. Die Antwort ist zwar traurig, aber leider dennoch wahr. Natron als Krebstherapie würde der Pharma das lukrative Geschäft mit dem Krebs vermasseln. Deswegen gaukeln sie uns vor, dass Krebs unheilbar sei. Mittels unlauteren Absprachen und intensiver Lobbyarbeit (Bestechung) ging diese Strategie bislang ziemlich gut auf. Das Geld soll eben fliessen; ohne Rücksicht auf Verluste.

Auch DCA (Dichloracetat) ist ein einfaches und besonders kostengünstiges Medikament, das nach ähnlichem Prinzip hochwirksam gegen Krebs wirkt. Erwartungsgemäss wird auch hier die Forschung abgeklemmt, damit dem lukrativen Milliardengeschäft mit dem Krebs nichts im Wege steht.

#Gesundheit #Wissen #Wissenschaft #Lösungen

Unsere schlimmste Krise wäre, was die Menschen vor 150 Jahren ihr tägliches Leben nannten:

…kein elektrischer Strom, keine Kühlschränke, kein Internet, keine Computer, kein Fernsehen, keine übertriebene Strafverfolgung und kein Aldi oder Lidl.

Sie haben es auch so geschafft… sonst wären wir heute nicht hier!

Im folgenden Artikel will ich dir aufzeigen, was die drei wichtigsten Regeln sind! Nur wenn du diese kennst, haben du und deine Familie eine Chance zu überleben, wenn die Welt den Bach runter geht...

> hier weiterlesen