• Jan Walter

AUT: Landeshauptmann P. Kaiser bestätigt, dass 70 Mio Migranten in der EU angesiedelt werden sollen


Seit dem Syrienkrieg, der inzwischen übrigens beendet ist, strömten auffällig viele Menschen nach Europa. In Anbetracht der Grösse und der demofrafischen Zusammensetzung dieser Einwanderungswelle, fragten sich viele Einheimische zurecht, ob das tatsächlich alles "nur" Flüchtlinge sind:

Nebst solchen Bildern,


bekamen wir auffällig viel solche zu sehen.


Es sieht danach aus, als ob der Syrienkrieg instrumentalisiert wurde um Europa zu destabilisieren. Besonders auffällig ist auch, dass die Flüchtlinge/Migranten einen so weiten und gefährlichen Weg auf sich nahmen. Die äusserst wohlhabenden Golfstaaten aus der Nachbarschaft hätten es doch auch getan.

Ein weiterer auffälliger Punkt waren die explodierenden Kriminalstatistiken und das ignorante Verhalten der Behörden. Ich weiss aus Erfahrung, dass Muslime und Afrikaner herzliche Meschen sind. Deswegen stellte sich mir die Frage, ob nicht gezielt Kriminelle eingeschläust wurden. Ich meine wenn man schon Migranten als Waffe missbraucht, warum nicht gleich richtig? Dass Schlepper die "Flüchtlinge" direkt aus dem Gefängnis abholen, scheint tatsächlich mehr als nur eine Gerücht zu sein. Stell dir vor, wir würden hunderttausende Häftlinge in ein fremdes Land umsiedeln. Was die wohl von uns denken würden?

- Bereits im Dezember 2015 verkündete der EU-Migartionskommissar Avramopoulos, dass Europa vergreise und man deswegen 70 Millionen Zuwanderer brauche.

- Quasi Identisches bestätigt die Abteilung für Bevölkerungsfragen der UNO.

- Auch das deutsche Bundesamt für Migration und Flüchtlinge scheint ähnliches geplant zu haben.

Und neulich stellte Martin Rutter seinen Landeshauptmann Peter Kaiser zur Rede. Erst nach intensivem Nachhaken gab er schliesslich zu von Plänen, die eine Ansiedlung von 70 Millionen Migranten vorsehen, Kenntniss zu haben. (Das Video kann auch bei upendo.tv angeschaut werden, falls es hier nicht möglich ist)


Auch wenn das Video zum Schluss etwas schnell abgeschnitten wurde, ist der Fall glasklar:

Die "Flüchtlingsströme" wurden gezielt verursacht um die NWO voranzutreiben.

Um der traurigen Situation gerecht zu werden, muss man aber zwingend auf die Zweischneidigkeit dieses Schwertes hinweisen. In einer gerechten Welt hätten Leute wie Soros und ihre NGO's diese Migrationsströme nicht triggern können. Die Entwicklungsländer wurden zwar offiziell dekolonialisiert, faktisch sind sie aber bis heute noch nicht frei. Sie werden von den Industrieländern nach wie vor gnadenlos augebeutet. Das klägliche und vorsätzliche Versagen der sogenannten "Entwicklungshilfe" macht die Sache umso schlimmer. Dass man offiziell nicht mehr von der ersten und dritten Welt spricht, ist nichts anderes als ein zynischer Euphemismus und hilft am Ende des Tages auch niemandem. Solange es uns gut ging, war uns das aber ziemlich "Wurst". Und ausgerechnet jetzt, wo wir selbst Probleme haben, klopft auch noch das "Elend" an die Tür. Man erntet bekanntlich immer was man sät. Man kann zwar ignorant sein, die Konsequenzen der Ignoranz kann man aber nicht ignorieren. Das Problem kann meiner Meinung nach nicht mit Mauern gelöst werden; zumindest nicht nachhaltig. Mit Mauern und Stacheldraht können wir höchstens kurzfristig die Symptome ausblenden. Aus den Augen aus dem Sinn funktionert leider auch nicht. So viel sollten wir gelernt haben. Wenn wir das Problem an der Wurzel packen wollen, muss zwingend eine gerechte Welt her. Die aktuelle Lage ist in der Zwischenzeit nämlich auch für uns ungerecht geworden; sprich es gäbe auch ohne Migrationskrise Handlungsbedarf.

#Politik #Syrienkrieg #Wissen

Geschenk von Peter Andres: Vita System

(Das E-Book gibt es auf Amazon zu kaufen. Peter Andres stellt es hier und jetzt allen Legitim-Lesern kostenlos zur Verfügung!)

Wir leben in einem elektrischen Universum, in dem jedes Element eine eigene Frequenz hat. Eine Frequenz ist nichts anderes als eine kodierte Information. Peter Andres arbeitet seit vielen Jahren im Bereich der Informationsmedizin, um die Bioresonanz der Natur in den Dienst der Menschheit zu stellen und damit Krankheiten zu heilen.

> Wenn du dich für diesen spannenden Fachbereich der Medizin interessierst, kannst du dir gerne sein E-Book herunterladen: