legitim.ch jan walter
  • Jan Walter

Politico: Obama beschützte Drogen- und Menschenhändler der Hisbollah um den Iran zu beschwichtigen


In einem umfassenden Bericht des POLITICO wird die Obama-Regierung beschuldigt, die Drogen- und Menschenhandelsringe der Hisbollah ("Partei Gottes") beschützt zu haben um sicherzustellen, dass ein Atomabkommen mit dem Iran zustande kommt. Auch der britische Telegraph berichtet darüber.


Neue Enthüllungen über das Projekt Cassandra zeigen ansatzweise wie tief der Sumpf in Washington DC reicht. Während die Untersuchungskommission bereits seit 2008 versuchte über die Finanzierung von terroristischen Organisationen zu ermitteln und dabei auf Menschen- und Drogenhändler stiess, legte ihr die Obama-Admistration einen Stein nach dem anderen in den Weg. Als die Leiter des Projekts Cassandra die Genehmigung für einige wichtige Ermittlungen, Strafverfolgungen, Festnahmen und finanzielle Sanktionen beantragten, verzögerten, behinderten oder lehnten Beamte der Justiz-Abteilung und Finanzministerium ihre Anträge ab. Wenn man bedenkt, dass die damalige Aussenministerin, Hillary Clinton, nachweislich mindestens seit 2014 genau wusste, wer hinter ISIS stand und trotzdem weiter so tat, als würde es sich um eine unabhängige Terrormiliz handeln, sollte einem diesbezüglich nichts mehr überraschen. Genau diese Enthüllung, die von den Leitmedien warum auch immer verschwiegen wurde, kostete ihr vermutlich die Präsidentschaftswahl. Wer so menschenverachtend politisiert, hat in den USA offensichtlich keine Chance mehr. (Thank you Julian and perhaps Wladimir!)


Diverese Anekdoten zeigen, was in DC hinter den Kulissen tatsächlich abging: Ali Fayad, ein bekannter libanesischer Waffenhändler und mutmasslicher Top-Agent der Hisbollah wurde im Frühjahr 2014 in Prag festgenommen, aber wegen mangelndem Interesse seitens der Obama-Administration niemals in die USA ausgeliefert. Er stand unter starkem Verdacht die IS-Söldnertruppe mit Waffen beliefert zu haben. Zudem war er bereits wegen Waffenhandel und versuchten Mordes angeklagt. (vgl. Anklage)


(Wenn man hinter die Kulissen schaut, macht dieses Verhalten durchaus Sinn. Warum sollte man auch einen Waffenhändler aus dem Verkehr ziehen, wenn er genau diejenigen beliefert, die eine geplante militärische Intervention legitimieren.)

Fazit: Legitim.ch bringt bloss einen kleinen Ausschnitt eines umfassenden Politico-Artikels. Das Journal hat sich in den letzten Jahren etabliert und lieferte hier wieder einmal viel einschlägiges Material; sehr lesenswert.

Inzwischen wissen wir, dass ISIS ein Produkt der US-amerikanischen Aussenpolitik ist und gemäss PNAC (Projekt für das neue amerikanische Jahrhundert) bereits während der Bush-Administration aufgegleist wurde. Obama nahm diesen Steilpass an und trieb die unlautere Invasion des nahen Osten planmässig voran. Nun werden wir sehen, wie Trump mit der Situation umgeht.

#Syrienkrieg #Politik #Geschichte #News #Wissen

Endlich ein TV-Sender mit Sinn!

Maona.tv bietet die besten Dokus aller Zeiten auf Deutsch. Es handelt sich um professionelles Filmmaterial, das aus dem Mainstream und sogar auf Youtube verbannt wurde, weil es die Massen aufwachen würde.

> Erweitere dein Bewusstsein mit bahnbrechenden Filmen, Serien, Talk-Sendungen und Vorträgen!

hier und jetzt kostenlos testen ...