legitim.ch jan walter
  • Jan Walter

Neue Enthüllungswelle - Menschheit wird auf Kontakt mit ET's vorbereitet, selbst an Universitäte


Washington (USA) – Nach der Enthüllung des geheimen UFO-Forschungsprogramms des US-Verteidigungsministeriums durch die “New York Times” hat dessen ehemaliger Leiter, der Geheimdienstler Luis Elizondo, dem US-Nachrichtensender CNN ein ausführliches Interview gegeben und spricht darin Klartext.

Auf die Frage, was man dabei gefunden habe, berichtet Elizondo:

" ... Ich denke, das Wichtigste ist, dass wir wirklich einige sehr interessante anomale Arten von, sagen wir mal ‘Flugzeugen’ identifiziert haben. Objekte, die keine offensichtlichen und bekannten Flugzeugeigenschaften aufweisen, keine Anzeichen von Antrieben aufzeigen und zudem auch noch in der Lage sind, auf eine Art und Weise zu manövrieren, auf dass sie in der Lage sind extrem und jenseits von – ich will das jetzt mal als für Menschen oder alles denkbar biologische ‘gesundheitsverträgliche G-Kräfte’ bezeichnen – zu manövrieren. ..."

Auch der BND untersuchte im Geheimen UFO

Viele vergessen, dass auch der Bundesnachrichtendienst einst – und vielleicht auch heute noch – UFO-Sichtungen durch Militärs untersuchte.

Die dazugehörige Akte sollte eigentlich noch bis zum Jahr 2021 gesperrt sein, doch schon 2014 gelang es Grenzwissenschaft-Aktuell.de diese UFO-Akte des BND einzusehen und darüber zu berichten. Auch diese Akte belegt, dass unidentifizierte Flugobjekte nicht nur von hochqualifizierten militärischen Zeugen gesichtet, sondern auch erforscht und untersucht wurden. Alleine schon die Existenz der UFO-Akte des BND, aber auch die darin geschilderten Fälle, widerlegen eindeutig die offizielle Position der Bundesregierungen zum Thema. Universität führt Kurs über Ausserirdische ein

Wissenschaft und ausserirdischer Kontakt gehen Hand in Hand und es begann bereits vor Jahrzehnten. Zum Beispiel zeigt ein freigegebenes Dokument aus dem CIA-eigenen Hörsaal, dass die Agentur tatsächlich versuchte, den renommierten Quantenphysiker John Wheeler zu rekrutieren, um das "fliegende Untertassenproblem" zu untersuchen. Dies war vor Jahrzehnten. Sogar Präsident Truman kündigte damals im Live-Fernsehen an, dass das UFO-Problem, bei jeder Konferenz, die sie mit dem Militär gehabt haben, diskutiert wurde.


Nun wird sogar die türkische Universität von Antalya offiziell einen Kurs zum Thema "Ufologie & Exopolitik" anbieten um die Studenten auf den ausserirdischen Kontakt vorzubereiten.


Fazit: Die Frage ist nicht ob, sondern wann. So klar berichtet endlich auch der Mainstream darüber. Wichtig zu wissen ist, dass die ET's in Frieden kommen. Diese Erkenntnis resultiert aus einer logischen Überlegung. Wenn sie über die nötige Technologie verfügen um hier her zu reisen, hätten sie uns auch mit einem einfachen Fingerschnippser auslöschen können.

Viele Fragen sich zurecht warum die guten ET's nicht eingreifen um uns zu befreien. Meines Wissens liegt das an uns. Die Menschheit ist offensichtlich noch nicht soweit. Als wir damit begannen mit Atomwaffen zu experimentieren, fingen sie plötzlich an Präsenz zu markieren. Sobald wir die nötige Reife an den Tag legen um mit gefährlichen Technologien umzugehen, wird sich der Kontakt ergeben. Man gibt schliesslich auch keinem Baby eine Rasierklinge zum Spielen. Viele wissen beispielsweise auch nicht, dass sich Frankreich damals noch unter Sarkozy offiziell zur ausserirdischen Botschaft erklärte. (vgl. Originaldokument, engl. Übersetzung, mehr offizielle Dokumente)


Die herrschende "Elite" ist ihrerseits mit negativen Aliens verbündet und tut alles um einen erfolgreichen Kontakt mit den Guten zu sabotieren. Sie planen sogar eine ausserirdische Invasion unter falscher Flagge. Dieses Vorhaben ist als Project Blue Beam bekannt. Seid gewarnt!

Auf der anderen Seite sprach Trump bei seinem Amtsantritt verblüffenden Klartext:


(Übersetzung: Wir stehen vor der Geburt eines neuen Milleniums - Bereit die Mysterien des Weltalls zu enthüllen - Um die Welt vom Elend der Krankheit zu befreien - Und die Energien, Technolgien und Industrien von Morgen zu ernten - ... )

#Wissen #News

Wir kommen als freie Menschen zur Welt, doch nur die wenigsten leben in Freiheit ...

 

Wie geht das?

 

Indem du deinen eigenen Rechtskreis erschaffst. Genau so wie der Staat deine juristische (fiktive) Identität missbraucht, um dich in ein Korsett zu zwingen, das du unter Umständen gar nicht willst, kannst auch du nach Belieben neue legale Identitäten erschaffen und diese urkundlich festhalten. Mit dem wesentlichen Unterschied, dass diese nicht der staatlichen Rechtsfiktion angeschlossen sind und somit auch alle Wertschriften, Immobilien und Einkommen, die über diese Identität laufen, sicher vor der Gier des Tiefen Staates sind.

 

Mehr dazu erfährst du in einem brisanten Interview, das ich neulich mit einem Experten durchgeführt habe. Harald hat sich vor drei Jahren für diesen Weg entschieden und ist indessen so sattelfest, dass er allen, die sich dafür interessieren auch ein persönliches Coaching anbietet.
 


Über diesen Link kannst du das Interview freischalten ...

BESTSELLER
Platinum Health Ionic Elements
IONIC ELEMENTS
BESTSELLER
Alea Born Energie Waschkugel
WASCHKUGEL
BESTSELLER
Sanuslife ECAIA carafe
ECAIA WASSER