• Jan Walter

OMG - Tommy Robinson mobilisiert grosse Teile der British Army!


Tommy Robinson kam 1983 zur Welt und sorgt seit rund 10 Jahren für Schlagzeilen. Von den Mainstream Medien wird er aufgrund seiner Vergangenheit pauschal als Rechtsextremer diffamiert und neulich wurde er sogar zu einer hoch umstrittenen Haftstrafe verurteilt, weil er auf Facebook live über ein laufendes Strafverfahren gegen Kindesmissbrauch berichtete. Er konfrontierte die pädophile muslimische Strassengang und empörte sich über das Versagen der Justiz.


Robinson wuchs im multikulturellen Luton (GB) auf und gemäss Telegraph galt er als hochbegabter Schüler, dessen Weltbild massiv von gesellschaftlichen Unruhen geprägt wurde. "Es gab Probleme mit ... ", beginnt Robinson und schaut sich dann selbst an. "Schau, als ich in der Schule war, gehörten Imran und Kamran, zwei eineiige Zwillinge, zu meinen besten Kameraden. Aber es gab Probleme mit muslimischen Banden, und es gab Kämpfe zwischen den englischen Burschen und den Muslimen. Wann immer du ein Problem in der Schule hast, wird sie von muslimischen Männern überflutet. Sie schienen immer auf Ärger zu warten." Trotz seiner akademischen Fähigkeiten ermutigte niemand Robinson, in der Schule zu bleiben, also verliess er sie mit 16 Jahren. Es war Lutons Ruf als Industriestandort, der es einst für Einwanderer attraktiv gemacht hatte, darunter Muslime aus Pakistan und Bangladesch. Als die Montagebänder von Vauxhall im Jahr 2000 geschlossen wurden - der Tiefpunkt des langen industriellen Niedergangs der Stadt - machten Muslime 15% der Bevölkerung aus. Heute sind es 25% und Luton gehört zu den britischen Städten, in denen weisse Briten eine ethnische Minderheit bilden.

Vor rund 10 Jahren begann Robinson aktiv zu werden. Das auslösende Ereignis war, als er in der Zeitung las, dass Muslime in seiner Heimatstadt Krieger für den Dschihad rekrutierten. Der populäre Erfolg seiner Aktionen, die sich nicht zuletzt dank der grossen medialen Aufmerksamkeit über das ganze Land verbreiteten, führten ihn dazu die English Defence League (EDL) zu Gründen, welche er inzwischen aus moralischen Gründen wieder verliess. Ausgerechnet dann, als Robinson seine rechtsradikale Vergangenheit erfolgreich überwunden hatte, wurde ihm die mediale Plattform plötzlich entrissen. Dass er nun mit inspirierenden Reden, wie dieser 2015 in der Oxford Union, breite Teile der Bevölkerung aufklärt, ist für die Mainstream Medien plötzlich nicht mehr interessant:


Als er noch eine spaltende Kraft war, wurde er gezielt instrumentalisiert, aber heute ist er zu einer Gefahr für den tiefen Staat geworden. Seine Videos erreichen auf Youtube und Facebook Millionen und je mehr ihn das Establishment bekämpft, desto stärker wird er. Er gehört auch zu den treibenden Kräften, die den Globalisten mit dem Brexit-Referendum einen gewaltigen Strich durch die Rechnung machten. Dass neulich ein Soldat von der British Army entlassen wurde, weil er ein Selfie mit Robinson veröffentlichte, löste eine riesige Solidaritätswelle aus.

#IAmSoldierX verbreitet sich viral und niemand kann verstehen, dass ein loyaler Soldat der British Army aufgrund einer belanglosen Beschwerde des Muslim Council of Britain fallen gelassen wurde. In einem spannenden Interview mit Alex Jones erklärt Robinson, dass er sich in der letzten Woche mit unzähligen frustrierten Soldaten, darunter auch hochrangigen, unterhielt. Die Botschaft sei immer dieselbe gewesen: "Die Moral der Truppen ist am Boden, sie fühlen sich benutzt und ausgenutzt und wollen für diese Regierung nicht mehr kämpfen." Er traf sich mit einer Einheit nach der anderen und die Hälfte würde einem Marschbefehl nicht mehr folgen! " ... Es sind nicht einige, nicht hunderte, sondern tausende! ..." Robinson stellt auch fest, dass die British Army systematisch geschwächt wurde und vermutet einen Zusammenhang mit dem Brexit, da dass britische Establishment nach wie vor zur EU stehe, welche hinter geschlossenen Türen seit längerer Zeit schon an einer EU-Armee arbeite. Jones und Robinson gaben sich auch darüber besorgt, dass während die westlichen Länder in den letzten Jahren militärisch geschwächt wurden, die Chinesen massiv aufholten.


Diese Entwicklung könnte durchaus ein Grund für Trumps dezidierte Aufrüstung sein. Besonders wenn man Michael Pillsburrys Enthüllungsbestseller "Der Hundertjahrmarathon: Chinas geheime Strategie, Amerika als globale Supermacht zu ersetzen" gelesen hat. Pillsburry deckt in seinem Buch anhand von geleakten Geheimdienstakten auf, wie der tiefe Staat seit den 70er Jahren heimlich und unlauter China mit US-Technologie versorgt.

Fazit: Obwohl das Militär in der Regel nur der verlängerte Arm der Politik ist, sollte man seine Macht nie unterschätzen. Wenn sich eine Regierung der Korruption und des Verrats schuldig macht, kann das Militär zum entscheidenden Faktor werden. In England, Deutschland, Frankreich, in der Schweiz und in vielen anderen Ländern wäre die Zeit schon längst reif; sofern es das Volk auch ist.

#Politik #Justiz #People

Geschenk von Peter Andres: Vita System

(Das E-Book gibt es auf Amazon zu kaufen. Peter Andres stellt es hier und jetzt allen Legitim-Lesern kostenlos zur Verfügung!)

Wir leben in einem elektrischen Universum, in dem jedes Element eine eigene Frequenz hat. Eine Frequenz ist nichts anderes als eine kodierte Information. Peter Andres arbeitet seit vielen Jahren im Bereich der Informationsmedizin, um die Bioresonanz der Natur in den Dienst der Menschheit zu stellen und damit Krankheiten zu heilen.

> Wenn du dich für diesen spannenden Fachbereich der Medizin interessierst, kannst du dir gerne sein E-Book herunterladen:

 


Investiere JETZT in die Zukunft!.png