legitim.ch jan walter
  • Jan Walter

USA: Mueller-Report verpasst korrupten Mainstream Medien den Gnadenstoss!


Donald Trump erhielt vor dem Beginn seiner politischen Karriere in der Regel eher gute Berichterstattungen und das, obwohl seine Geschäfte und sein Privatleben offensichtlich nicht immer skandalfrei waren. Doch sobald er sich offiziell für das Weisse Haus interessierte, fielen ihm von einem Tag auf den anderen praktisch alle Medienhäuser in den Rücken, sogar diejenigen, die zuvor mit ihm erfolgreiche TV-Shows produzierten. Trump sollte um jeden Preis verhindert werden. Plötzlich wurde er zum Frauenhasser, zum Rassist und sogar mit Adolf Hitler verglichen. (Wenn das keine Verharmlosung der Nazi-Verbrechen ist - aber egal - solange Impfgegner und Klimaleugner rechtsextreme Verschwörungstheoretiker sind, ist die Welt ja in Ordnung.) Interessant ist jedoch, dass die sogenannten Leitmedien zunehmend in Erklärungsnot geraten. Sie haben das Vertrauen des Volkes im letzten Jahrzehnt verspielt und überleben nur noch dank staatlichen Subventionen und dem fragwürdigen Sponsoring einer Handvoll zweifelhaften Grosskonzernen. Der Mueller-Reoprt ist für die Mainstream Presse definitiv der nächste Genickschlag; in den USA könnte der Schlag sogar entscheidend gewesen sein. Die Mainstream Medien haben die letzten zwei Jahre unzählige Fake News über eine angebliche Verschwörung zwischen Donald Trump und Russland erfunden und jetzt wurde von offizieller Seite bestätigt, dass alles bloss eine Verschwörungstheorie war.


Eine der peinlichsten Geschichten brachte definitiv der Guardian: Der Trump-Kampagnenmanager Paul Manafort soll es irgendwie geschafft haben, sich in eines der am besten überwachten Gebäude der Welt, die Ecuadorianische Botschaft in London, zu schleichen und Julian Assange an drei verschiedenen Gelegenheiten heimlich besucht haben. Die Medienhysterie war immens! Doch faktisch hat die Ecuadorianische Botschaft keinen einzigen Manafortbesuch im Register, obwohl Passkontrollen durchgeführt werden und der Guardian brachte bis Heute keinen Beweis. Alles basierte auf einer anonymen Quelle. An dieser Räubergeschichte hatte sogar Chris Heyes von MSNBC seine Zweifel.


Ein weiteres Beispiel: Am 24. November 2016 veröffentlichte die Washington Post eine der aufregendsten Geschichten über die russische Infiltration in die US-Politik. Über 200 Webseiten sollen sich unlauter und zugunsten Donald Trumps in die Wahlen eingemischt und damit um die 200 Millionen Amerikaner beeinflusst haben. Selbstverständlich wurde das falsche Gerücht weltweit verbreitet. Doch als die Washington Post rund zwei Wochen später eingestand, dass sie die Zuverlässigkeit der anonymen Quelle nicht garantieren könne, war es wieder einmal zu spät, denn das Phantom der russischen Hacker war bereits erschaffen worden.


Die Anatomie einer Verschwörungstheorie: Erfinde eine Theorie und berichte so viele Fake News darüber wie nur möglich, bis die Menschen glauben, dass es wahr ist. (vgl. Top 10 - Die peinlichsten Fake News über die angebliche Trump-Russland-Connection)

Fazit: Die Lügenpresse hat wieder einmal gelogen wie gedruckt. Der Mueller-Report ist draussen und kein einziger Amerikaner wurde wegen illegalen Absprachen mit Russland angeklagt. Vielleicht fällt Michael Cohen oder James Comey ja noch etwas ein. Wir dürfen gespannt sein, denn bislang haben sie sich nur selbst belastet. Das führt uns zum nächsten wichtigen Punkt. Es gab nämlich tatsächlich Verschwörungen. Eine davon ist der Uranium One Deal. Angesichts der Auswirkungen, die dieses Geschäft auf die nationale Sicherheit haben würde, war die Zustimmung des "Committee on Foreign Investment in the United States" (CFIUS) erforderlich, zu dem auch das Aussenministerium ‑ damals unter der Leitung von Hillary Clinton ‑ gehörte. William Campbell deckte auf, wie die russische Regierung das amerikanische Lobby-Unternehmen APCO benutzte, um Millionen von Dollar an die globale Initiative "Clinton Foundation" zu leiten, so ein Bericht von The Hill am 7. Februar 2018. Das ist das wahre Russiagate und die Trumpverschwörung war ein klassisches Ablenkmanöver. Eine weitere Verschwörung wurde durch den Vorsitzenden des Geheimdienstausschusses, Devin Nunes, aufgedeckt. Er dokumentierte in einem Memo, wie die Demokratische Partei mit dem FBI und dem Justizministerium gemeinsame Sache machte, um gegen Trump zu konspirieren. Sehr spannend ist, dass der brisante Sachverhalt von den Mainstream Medien komplett ausgeblendet wurde. Es bleibt zu hoffen, dass mit demselben Nachdruck in beide Richtungen ermittelt wird. Es geht nicht um links gegen rechts, sondern schlicht und einfach um die Wahrheit. Die letzten Kriege wurden nachweislich alle durch Lügen ausgelöst und mittels Fake News legitimiert.

Stand der Dinge: Nach 675 Tagen und 40 FBI-Agenten, 2800 Vorladungen, 500 Zeugen, 500 Durchsuchungsbefehle, 230 Kommunikationsdatensätze, 50 Abhörjobs, 13 ausländische Geheimdienstanfragen konnte kein einziges Delikt aufgedeckt werden. Am helllichten Tag schlossen sich die Mainstream Medien und die Demokratische Partei zusammen, um den ordnungsgemäss gewählten Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika mit gefälschten Anschuldigungen zu stürzen. Das amerikanische Volk sollte eine Untersuchung der Demokratischen Partei, der Medien, des FBI und der Clinton Foundation fordern, da das 40-Millionen-Dollar-schwere Ablenkungsmanöver aufgeflogen ist.

#Justiz #News #Medien

Wir kommen als freie Menschen zur Welt, doch nur die wenigsten leben in Freiheit ...

 

Wie geht das?

 

Indem du deinen eigenen Rechtskreis erschaffst. Genau so wie der Staat deine juristische (fiktive) Identität missbraucht, um dich in ein Korsett zu zwingen, das du unter Umständen gar nicht willst, kannst auch du nach Belieben neue legale Identitäten erschaffen und diese urkundlich festhalten. Mit dem wesentlichen Unterschied, dass diese nicht der staatlichen Rechtsfiktion angeschlossen sind und somit auch alle Wertschriften, Immobilien und Einkommen, die über diese Identität laufen, sicher vor der Gier des Tiefen Staates sind.

 

Mehr dazu erfährst du in einem brisanten Interview, das ich neulich mit einem Experten durchgeführt habe. Harald hat sich vor drei Jahren für diesen Weg entschieden und ist indessen so sattelfest, dass er allen, die sich dafür interessieren auch ein persönliches Coaching anbietet.
 


Über diesen Link kannst du das Interview freischalten ...

BESTSELLER
Platinum Health Ionic Elements
IONIC ELEMENTS
BESTSELLER
Alea Born Energie Waschkugel
WASCHKUGEL
BESTSELLER
Sanuslife ECAIA carafe
ECAIA WASSER