legitim.ch jan walter
  • Jan Walter

5 Gründe für die Gretchenfrage: Ist GRETA der ANTICHRIST?

Gott und Wissenschaft - das eine schliesst das andere nicht aus. Doch wer Gott in einem Tempel sucht, hat den Glauben nicht verstanden und wer ernsthaft glaubt, dass der Mensch vom Affen abstammt oder der Klimawandel durch den menschlichen C02-Ausstoss verursacht wird, ist kein Wissenschaftler. Keine der genannten Thesen lässt sich bestätigen: Weder korreliert der menschliche C02-Ausstoss mit dem Klimawandel, noch haben Wissenschaftler jemals beobachtet, wie Affen zu Menschen mutierten. Viel sinnvoller als verschiedene Glaubensrichtungen gegeneinander auszuspielen, ist die Bedeutung der evangelischen Überlieferungen für die Menschheit zu analysieren. Dass sie diverse überprüfbare historische Gegebenheiten enthalten, ist unbestritten. Auch unbestritten ist, dass weltweit Milliarden Menschen von den Evangelien in irgendeiner Form geprägt sind. Auch die muslimische Gemeinschaft, erkennt das Evangelium (Indschīl), das Gott Isa ibn Maryam (aka Jesus von Nazareth) gesandt hat. Von den 25 im Koran erwähnten Propheten finden sich 21 in der Bibel, was den umfangreichen Bezug auf biblische Orte, Ereignisse und Menschen erklärt. Einer von ihnen war beispielsweise Aarons Bruder Moses (aka Mūsā ibn ʿImrān), der vermutlich oft mit Mondhörnern dargestellt wurde, weil der Mond als liegende Sichel über dem ehemaligen Stadtstaat Ai aufging und viele Menschen zu jener Zeit den Mond als die Gottheit Sin anbeteten. Aus der einfachen Wortkombination von Sin und Ai dürfte schliesslich auch der Name des Berges Sinai abgeleitet worden sein, an dem bekanntlich das gesamte Volk Israel Zeuge der Offenbarung Gottes wurde und Moses von Gott die Zehn Gebote erhielt. Obwohl diese Zusammenhänge für viele entmystifizierend wirken mögen, soll hiermit niemandem zu nahe getreten, sondern aufgezeigt werden, dass uns das Wort Gottes im Kern viel mehr verbindet, als spaltet. Die Spaltung wurde durch fragwürdige religiöse Interpretationen und falsche Führung künstlich herbeigeführt. Wer sich auf die Kernaussage der Überlieferungen besinnt, erkennt nebst vielen historischen Gegebenheiten, vor allem auch einen auf Vernunft basierenden Verhaltenskodex, dessen Gültigkeit Anspruch auf Universalität erhebt.


Anmerkung: Selbst die Juden sehen den Tanach entgegen vielen irreführenden Behauptungen nicht als einzige heilige Schrift an. Sie gehen davon aus, dass auch andere Völker ihre Propheten haben, die ihnen das Wort Gottes überliefert haben.


Interessant ist auch, dass sich alle grossen Glaubensrichtungen auf die Rückkehr des Messias' vorbereiten. Ihm werden zwar verschiedene Namen gegeben, doch im Prinzip erwarten alle dasselbe von ihm. Die Buddhisten kennen ihn als Maitreya, die Hindus als Kalki, die Christen als Jesus Christus und obwohl die Juden und die Muslime Jesus von Nazaret nicht als den Sohn Gottes ansehen, sind sie sich nichtsdestominder sicher, dass der Messias kommen wird. Es sind sich auch die meisten darüber einig, dass das Reich Gottes auf Erden ist und nicht im Jenseits. Besonders wegweisend ist Lukas (17,21): „man wird auch nicht sagen: Siehe hier! oder: da ist es! Denn sehet, das Reich Gottes ist inwendig in euch.“ Das Reich Gottes ist offensichtlich in unseren Herzen zu finden und im Zentrum steht nicht Christus als Mensch, sondern die bedingungslose Liebe, die er verkörpert und uns alle verbindet.


Kurz: Das Reich Gottes und die Rückkehr des Messias' ist weltweit das am meisten erwartete Ereignis schlechthin. Um es zu verstehen, bedarf es keiner Bibel, keiner Wissenschaft und schon gar nicht falscher Propheten, denn es ist in unseren Herzen.


Wann wird es soweit sein?


Matthäus hielt die zentralen Punkte in Kapitel 24 wie folgt fest:


1 Jesus verliess den Tempel und wandte sich zum Gehen. Da kamen seine Jünger und wollten ihm die riesigen Ausmasse der Tempelanlage zeigen.

2 Ihr bestaunt das alles, nicht wahr, sagte Jesus zu ihnen. Aber ich versichere euch: Kein Stein wird hier auf dem anderen bleiben. Alles wird nur noch ein grosser Trümmerhaufen sein.


3 Als Jesus später am Abhang des Ölbergs sass und mit seinen Jüngern allein war, baten sie ihn: Sag uns doch: Wann wird das geschehen? Welches Ereignis wird dein Kommen und das Ende der Welt ankündigen?


4 Jesus antwortete: Lasst euch von keinem Menschen täuschen!


5 Denn viele werden unter meinem Namen auftreten und von sich behaupten: „Ich bin der Christus, der von Gott erwählte Retter!“ Und so werden sie viele in die Irre führen.

6 Ihr werdet von Kriegen hören und davon, dass Kriege drohen. Lasst euch dadurch nicht erschrecken! Das muss geschehen, doch es bedeutet noch nicht das Ende.

> Kriege und drohende Kriege prägen das aktuelle Weltgeschehen

7 Ein Volk wird gegen das andere kämpfen und ein Königreich das andere angreifen. In vielen Teilen der Welt wird es Hungersnöte und Erdbeben geben.

> Hungersnöte und Erdbeben waren in den letzten Jahren leider keine Seltenheit

8 Das alles ist aber erst der Anfang - so wie die ersten Wehen bei einer Geburt.


9 Dann werdet ihr gefoltert, getötet und in der ganzen Welt gehasst werden, weil ihr euch zu mir bekennt.

> Die Verfolgung von Christen hat in den letzten Jahren massiv zugenommen

10 Viele werden sich vom Glauben abwenden, einander verraten und hassen.

> Atheismus, Hass und Spaltung sind allgegenwärtig

11 Falsche Propheten werden in grosser Zahl auftreten und viele verführen.

> Viele falsche Propheten wurden entlarvt

12 Und weil Gottes Gebote immer stärker missachtet werden, setzt sich das Böse überall durch. Die Liebe wird bei den meisten von euch erkalten.

> Die „Einzelfall-Map“ spricht Bände und lässt leider viele Herzen erkalten

13 Aber wer bis zum Ende standhält, der wird gerettet.


14 Die rettende Botschaft von Gottes Reich wird auf der ganzen Welt verkündet werden, damit alle Völker sie hören. Dann erst wird das Ende kommen.

> Noch nie war die Welt so vernetzt wie heute

Anmerkung: Gemäss Matthäus (24:14) kann das Ende erst kommen, wenn alle Völker Bescheid wissen. Es heisst weder alle Juden, noch alle Menschen, sondern alle Völker. In anderen Worten sollen alle Menschen die Chance erhalten, ihre Herzen zu öffnen.



Im 2. Brief an die Thessalonicher erläutert Paulus in Kapitel 2 die letzte Bedingung, die erfüllt werden muss, bevor das Reich Gottes kommen kann:


1 Was aber das Kommen unseres Herrn Jesus Christus angeht und unsre Versammlung bei ihm, so bitten wir euch,


2 dass ihr nicht so schnell wankend werdet in eurem Sinn und dass ihr euch nicht erschrecken lasst, weder durch eine Weissagung noch durch ein Wort noch durch einen Brief, die von uns sein sollen und behaupten, der Tag des Herrn sei schon da.


3 Lasst euch von niemandem verführen, in keinerlei Weise; denn zuvor muss der Abfall kommen und der Mensch des Frevels offenbart werden, der Sohn des Verderbens.


4 Er ist der Widersacher, der sich erhebt über alles, was Gott oder Heiligtum heisst, sodass er sich in den Tempel Gottes setzt und vorgibt, er sei Gott.



Wer ist der Antichrist und ist er schon da?


Wer hat es geschafft, einen beträchtlichen Teil der Menschheit zu täuschen?

Wessen neue Weltreligion führt die Menschheit in den Verderb? Wer hat angeblich übermenschliche Fähigkeiten? Wer wird vom Vatikan mit Jesus verglichen?

Die Menschheit fiel definitiv vielen Täuschungen zum Opfer, doch der ultimative Betrug, der die verheerendsten Konsequenzen mit sich bringen wird, ist zweifelsohne der Klimaschwindel. Greta hat mit ihrem Klima-Aktivismus eine teuflische Weltreligion ins Leben gerufen, deren Opferbereitschaft für das Klima keine Grenzen kennt und uns bereits im Mutterleib als ungeborene CO2-Sünder verteufelt. Wenn das nicht der neue Opferkult ist? Zudem sagt sie laut und deutlich: „Wenn es unmöglich ist, Lösungen im bestehenden System zu finden, sollten wir das System an sich ändern.“ Die geplante Umsetzung dieser Forderung gleicht einer Schnellstrasse in die Neue Weltordnung. Mit der C02-Kontingentierung wird nämlich nicht der Klimawandel kontrolliert, sondern wir.


Zu guter Letzt: Wem würde man es nie zutrauen?

Da sich der Antichrist im Fleisch eines niedlichen, vermeintlich umweltbewussten und obendrauf noch autistischen Mädchens tarnt, wird sich niemand trauen, ihn öffentlich beim Namen zu nennen; geschweige denn der Vatikan, die falsche Vertretung Gottes.

5 Erinnert ihr euch nicht, dass ich euch dies sagte, als ich noch bei euch war?

6 Und jetzt wisst ihr, was ihn noch aufhält, bis er offenbart wird zu seiner Zeit.



Satanische Inszenierung der Apokalypse


Nicht zu übersehen war auch Madonnas Inszenierung am diesjährigen Eurovision Song Contest. Es war alles vorhanden: die Symbolik, die Posaunen und vor allem der Abschluss mit den Gasmasken und den Blumen im Zeichen der neuen Weltreligion.

Madonna zelebriert die satanische Version der Apokalypse am Eurovision Song Contest 2019

Wie werden wir wissen, wenn es soweit ist?

Matthäus hielt im selben Kapitel fest:


15 Im Buch des Propheten Daniel (9,27) ist die Rede von einem 'abscheulichen Götzendienst'. - Überlegt doch einmal, was die Worte bedeuten, die ihr dort lest! - Wenn dieser Götzendienst vor euren Augen im Tempel eingeführt wird,

> Sind damit etwa die Fridays For Future gemeint?

16 dann sollen alle Bewohner Judäas ins Gebirge fliehen.

> Ist damit etwa die zunehmende Bedrohung Israels gemeint?

17 Wer sich gerade auf dem Dach seines Hauses aufhält, soll nicht erst im Haus seine Sachen für die Flucht packen.


18 Wer auf dem Feld arbeitet, soll nicht erst nach Hause laufen, um seinen Mantel zu holen.


19 Besonders hart trifft es in jener Zeit schwangere Frauen und Mütter, die gerade ein Kind stillen.


20 Betet darum, dass ihr nicht im Winter oder am Sabbat fliehen müsst!


21 Denn es wird eine Zeit der Not kommen, wie sie die Welt in ihrer ganzen Geschichte noch nicht erlebt hat und wie sie auch nie wieder eintreten wird.

> Ist damit etwa der bevorstehende Finanzcrash gemeint?

22 Wenn Gott diese Leidenszeit nicht verkürzen würde, könnte niemand gerettet werden! Aber seinen Auserwählten zuliebe wird er diese Zeit begrenzen.


Fazit: Legitim ist definitiv keine Kirche und dieser Artikel keine Interpretation der Bibel, sondern ein nüchterner Vergleich mit dem aktuellen Weltgeschehen. Was dabei herauskommt, ist ziemlich verblüffend und wenn es so weitergeht, dürften wir den Gipfel des Verderbs bald erreicht haben. Egal ob man die heiligen Schriften wörtlich nehmen mag oder nicht, ist das Jetzt immer ein guter Zeitpunkt, um sich selbst zu hinterfragen und darüber nachzudenken, auf welcher Seite man steht, denn „wann das Ende kommen wird, weiss niemand, auch die Engel im Himmel nicht, ja, noch nicht einmal der Sohn. Den Tag und die Stunde kennt nur der Vater.“ (Matthäus 24,36) Wichtiger Hinweis: Viele beklagen, dass mit ungleichen Spiessen gekämpft werde. Dem ist in der Tat so. Der unsere ist die Wahrheit und der ist um einiges länger.

Wir kommen als freie Menschen zur Welt, doch nur die wenigsten leben in Freiheit ...

 

Wie geht das?

 

Indem du deinen eigenen Rechtskreis erschaffst. Genau so wie der Staat deine juristische (fiktive) Identität missbraucht, um dich in ein Korsett zu zwingen, das du unter Umständen gar nicht willst, kannst auch du nach Belieben neue legale Identitäten erschaffen und diese urkundlich festhalten. Mit dem wesentlichen Unterschied, dass diese nicht der staatlichen Rechtsfiktion angeschlossen sind und somit auch alle Wertschriften, Immobilien und Einkommen, die über diese Identität laufen, sicher vor der Gier des Tiefen Staates sind.

 

Mehr dazu erfährst du in einem brisanten Interview, das ich neulich mit einem Experten durchgeführt habe. Harald hat sich vor drei Jahren für diesen Weg entschieden und ist indessen so sattelfest, dass er allen, die sich dafür interessieren auch ein persönliches Coaching anbietet.
 


Über diesen Link kannst du das Interview freischalten ...

BESTSELLER
Platinum Health Ionic Elements
IONIC ELEMENTS
BESTSELLER
Alea Born Energie Waschkugel
WASCHKUGEL
BESTSELLER
Sanuslife ECAIA carafe
ECAIA WASSER