• Jan Walter

Doppelmoral – Als Richter Kavanaugh 2018 ernannt wurde, war es OK, das Kapitol zu stürmen!?

Als System-Aktivisten am 4. Oktober 2018 das Hart Senate Office Building auf Capitol Hill stürmten, um gegen die Ernennung von Richter Brett Kavanaugh zu protestieren, wurde der zivile Ungehorsam von den Massenmedien gutgeheissen:



Don Surber berichtet, wie die Mainstream Medien diese "mutigen Aktivisten" porträtierten, die 2018 die Hauptstadt stürmten:


Was für einen Unterschied zwei Jahre ausmachen können. Am 4. Oktober 2018 war die Übernahme des Kapitols bloss eine Form des Protests.
Zu diesem Zeitpunkt berichtete The Hill:
„Mehr als 300 Personen wurden von der Polizei auf dem Capitol Hill in Gewahrsam genommen, nachdem sie am Donnerstagnachmittag auf zwei Bürogebäude des Senats herabgestiegen waren, um gegen den Bestätigungsprozess von Brett Kavanaugh, dem Kandidaten des Obersten Gerichtshofs von Präsident Trump, zu protestieren.“
„Die überwiegende Mehrheit der Verhaftungen, 293, war das Ergebnis von Protesten im Hart Senate Office Building, wo sich Demonstranten ins Atrium drängten.“
„Die in Hart Verhafteten wurden nach Angaben der Capitol Police wegen crowding, obstructing oder incommoding angeklagt. Weitere neun Personen wurden im vierten Stock des Senatsbürogebäudes festgenommen und wegen rechtswidriger Demonstrationen angeklagt.“
CNN nannte die Aktivisten damals "Protestierende".
Am Mittwoch nannte CNN die Pro-Trump-Demonstranten jedoch "Randalierer".
NPR nannte sie "rechtsextreme Aufständische", während die "Anti-Kavanaugh-Protester" damals als "Demonstranten" bezeichnet wurden.

> bei Don Surber weiterlesen ...

Ist dein Lohn und dein Bankkonto pfändungssicher?

Die inszenierte Corona-Krise wird massive ökonomische Spuren hinterlassen. Dieses Ziel hat die Machtelite bislang optimal erreicht. Es ist zu erwarten, dass die angehäuften Schulden bald eingezogen werden und wer sich weigert, diese zu bezahlen, wird gepfändet.

Nicht, wenn dein Konto und dein Lohn pfändungssicher sind!


> Wie das genau geht, erfährst du hier ...