• Jan Walter

Gemetzel an den Miami Open – 15 vollgeimpfte Tennisprofis werfen vorzeitig das Handtuch!

Am 24. März berichtete Legitim über die grosse Fassungslosigkeit im Radsport, als beim Klassiker Paris-Nizza zum Saisonauftakt unzählige Rennfahrer ausgelaugt und erschöpft das Handtuch warfen. Von 154 Teilnehmern schafften es tatsächlich nur 59 ins Ziel!


Als naheliegendste Erklärung für den unfassbaren Minusrekord wurde eine spezifische Warnung vor den neuen mRNA-Impfstoffen aus dem US-amerikanischen Journal of the American Heart Association zitiert:


Abstract 10712: mRNA COVID-Impfstoffe erhöhen drastisch die endothelialen Entzündungsmarker und das ACS-Risiko (Akutes Koronarsyndrom), gemessen mit dem PULS-Herztest: eine Warnung
Wir schliessen daraus, dass die mRNA-Impfstoffe die Entzündung des Endothels und die T-Zell-Infiltration des Herzmuskels dramatisch erhöhen und die Ursache für die zunehmenden Thrombosen, Kardiomyopathien und andere vaskuläre Ereignisse sein könnten.

Nur sieben Tage später berichtet Yahoo über ein ähnliches Desaster am Miami Open. Man beachte die Wortwahl in der Schlagzeile:

„Was ist los“: Die Tenniswelt ist nach dem Gemetzel bei den Miami Open fassungslos

Weiter steht in dem Artikel, dass ganze 15 Tennisprofis das Miami Open aus gesundheitlichen Gründen vorzeitig abrechen mussten:


Da sowohl Badosa als auch Sinner im ersten Satz ausscheiden, haben Ticketinhaber für die Stadionsitze keinen vollen Satz in dieser Tagessitzung miterlebt. Insgesamt gab es während der Miami Open 15 Rücktritte. Die Fans waren schockiert über den doppelten Rücktritt von zwei Stars an einem bizarren Tennistag.

Anmerkung: Da man aktuell nur mit einem Impfzertifikat in die USA einreisen darf, können wir davon ausgehen, dass die Teilnehmer alle vollständig geimpft waren. Telegram zensiert nicht! Wenn du diese Information wichtig findest, kannst du Legitim auf Telegram kostenlos abonnieren: hier anmelden

Unsere schlimmste Krise wäre, was die Menschen vor 150 Jahren ihr tägliches Leben nannten:

…kein elektrischer Strom, keine Kühlschränke, kein Internet, keine Computer, kein Fernsehen, keine übertriebene Strafverfolgung und kein Aldi oder Lidl.

Sie haben es auch so geschafft… sonst wären wir heute nicht hier!

Im folgenden Artikel will ich dir aufzeigen, was die drei wichtigsten Regeln sind! Nur wenn du diese kennst, haben du und deine Familie eine Chance zu überleben, wenn die Welt den Bach runter geht...

> hier weiterlesen