• Jan Walter

EXTREMER IMPFSCHADEN: 74-jähriger Mann häutet sich nach der COVID-IMPFUNG!

Ärzte der Virginia Commonwealth University sagen, dass ein COVID-19-Impfstoff für den schweren Ausschlag eines 74-jährigen Mannes verantwortlich ist, der vier Tage nach Erhalt des experimentellen Schusses auftrat. Der Mann aus Goochland County, Virginia, verbrachte Anfang dieses Monats fünf Tage im VCU Medical Center, nachdem der „Impfstoff“ von Johnson & Johnson dazu geführt hatte, dass sich seine Haut ablöste. (vgl. ABC 8)



„Es ist alles so schnell gegangen. Meine Haut hat sich abgezogen“, sagte Richard Terrell zu ABC 8. „Es löst sich immer noch an meinen Händen.“


„Ich fühlte mich ein wenig unwohl in meiner Achselhöhle und einige Tage später bekam ich einen juckenden Ausschlag. Danach schwoll ich an und meine Haut wurde rot“, fügte er hinzu.


Terrell beschrieb den Schmerz und sagte: „Es stach, brannte und juckte. Wann immer ich meine Arme oder Beine wie die Innenseite meines Knies beugte, war es sehr schmerzhaft, wenn die Haut geschwollen war und an sich selbst rieb.“


Die VCU-Dermatologie-Expertin Dr. Fnu Nutan sagte: „Wir haben eine Virusinfektion und selbst COVID-19 ausgeschlossen, wir haben dafür gesorgt, dass seine Nieren und Leber in Ordnung sind, und schliesslich sind wir zu dem Schluss gekommen, dass es sich um den Impfstoff handelt, den er erhalten hatte, dass dies die Ursache war.“ Sie warnte, dass Richard hätte sterben können, wenn er keine medizinische Behandlung erhalten hätte, und erklärte: „Die Haut ist das grösste Organ im Körper, und, wenn sie sich wie seine entzündet, können Sie viele Flüssigkeiten und Elektrolyte verlieren.“ Trotz der schrecklichen Nebenwirkungen und der Tatsache, dass der imaginäre Krankheitserreger SARS-CoV-2 bislang noch nie nachgewiesen werden konnte und demzufolge auch keine Übersterblichkeit verursacht, empfiehlt Dr. Nutan den Menschen, sich der grossen Impfgefahr weiterhin auszusetzen.

Interessante Anekdote: Alex Johns warnte bereits im Jahr 2000 vor dem Impfpass. 20 Jahre später bewahrheitet sich auch diese Verschwörungstheorie. (vgl. banned.video)

Lichtblick: Nach der Unterzeichnung eines Gesetzes, das Unternehmen, Schulen und andere Institutionen vor einer Klage wegen Missachtung der COVID-19-Massnahmen schützt, betonte Ron DeSantis, der republikanische Gouverneur von Florida, dass er bald eine Durchführungsverordnung zur Bekämpfung der Impfausweise erlassen wird:


Wir unterstützen keine Impfpässe im Bundesstaat Florida! Es ist für die Regierung wie auch für den privaten Sektor völlig inakzeptabel, Ihnen die Anforderung aufzuerlegen, dass Sie einen Impfstoffnachweis vorlegen müssen, um einfach nur an einer normalen Gesellschaft teilnehmen zu können. Du willst ins Kino, solltest du das zeigen müssen? Du willst zu einem Spiel gehen? Nein. Sie möchten in einen Themenpark gehen? Nein. Wir unterstützen das nicht. Ich denke, dass Menschen die individuelle Freiheit haben, um Entscheidungen für sich selbst zu treffen.

DeSantis ging auf Bedenken ein, dass Unternehmen hypothetisch Zugang zu Impfpassdaten haben würden, und fragte:

Ich frage mich auch, ob Sie dies tun werden und was all diese Informationen einem grossen Unternehmen bringen. Sie wollen, dass der Fuchs den Hühnerstall bewacht? Ich meine, gib mir eine Pause. Ich denke, dies hat enorme Auswirkungen auf die Privatsphäre.

Meldung aus Arizona: Nachdem nun auch Arizona als 18. Bundesstaat sämtliche Corona-Massnahmen und die Maskenpflicht aufgehoben hat, müsste man eigentlich erwarten können, dass unsere Diktatoren endlich einlenken. (vgl. Arizona Mirror)



Zivilcourage in Räterschen (ZH)


Der mutige Wirt, Günter Diexer, hat das Siegel der Kantonspolizei vor laufender Kamera durchschnitten und sein Café wieder eröffnet, nachdem die Polizei seinen Betrieb wegen der angeblichen Pandemie zwangsgeschlossen hatte.

Der Blick berichtet:


Nun hat sich Diexer erneut widersetzt und sein Café illegal geöffnet. Videos zeigen, wie der Wirt kurz vor Mittag das amtliche Siegel unter grossem Jubel der rund 20 anwesenden Personen mit einem Schlüssel durchbricht. Seine Begründung: Das Lokal sei illegal geschlossen worden. «Es liegt kein richterlicher Beschluss vor», sagt er in einem Video.

Nun hat die Polizei die Schlösser ausgetauscht, doch Diexer zeigt sich unbeeindruckt und wird das Schloss gemäss Daniel Stricker aufbohren. (vgl. StrickerTV; 14:35) Anmerkung: Wir dürfen gespannt sein, wie die Sache ausgehen wird und hoffen, dass solche Aktionen Schule machen; zumal sich die Richter und die Polizeibeamten auf juristischem Glatteis befinden.


Tipp: Telegram zensiert nicht. Wenn du diese Information wichtig findest, kannst du Legitim auf Telegram kostenlos abonnieren: hier anmelden

TOP EMPFEHLUNG: ONLINE-SEMINAR MIT DR. RAIK GARVE

Die verborgene Weltgeschichte als wichtigstes Werkzeug im globalen Befreiungsprozess der Menschheit

Das Seminar vermittelt in kompakter Form ein ganzheitliches Geschichtsbild der verborgen gehaltenen Weltgeschichte, welches so in der Schule nicht unterrichtet wird, wodurch der Anwender mehr Orientierung, Durchblick und Klarheit für sein eigenes Leben im heutigen Informations-Dschungel erhält.

> Wenn dich das Thema interessiert, kannst du deinen Platz jetzt kostenlos und unverbindlich reservieren: hier klicken

pngegg.png