• Jan Walter

ICE-MORD: Täter vorbelastet, nicht zurechnungsfähig, weil psychisch krank usw ...

Zum Glück mache ich jetzt kein Video, sonst könnte man mich auch als unzurechnungsfähig abstempeln. Das ist der grosse Vorteil der schriftlichen Kommunikation, man kann die Wortwahl und die Emotionen besser kanalisieren.

Die bekannten und zentralen Fakten zum ICE-Mord:

  1. Der Täter stösst ein Kind unter einen ICE, das Kind stirbt.

  2. Der Täter ist ein Eritreer mit Wohnsitz in der Schweiz.

  3. Der Täter hatte am Abend des 25. Juli seine Nachbarin mit einem Messer bedroht, sie gewürgt und anschliessend mit seiner Ehefrau und seinen Kindern eingesperrt. (vgl. BaZ)

  4. Der Täter war in psychiatrischer Behandlung.

  5. Das Schweizer Volk hat in den letzten Jahren zwei Initiativen angenommen, die genau solche Vorfälle verhindern sollten. Doch es wurde weder die Ausschaffungsinitiative, noch die Masseneinwanderungsinitiative umgesetzt!

Nebst dem Mitgefühl, das ich für das Opfer und die Angehörigen habe, machen mich zwei wichtige Zusammenhänge stinksauer:

(Ich weiss, auf der Welt stirbt alle 5 Sekunden ein Kind an Hunger. Für diese trauere ich auch und wer die Kernaussage meiner Arbeit versteht, müsste erkennen, dass dieselben Strippenzieher, die den ICE-Mord zu verantworten haben, auch hinter Hungersnöten in Afrika und illegalen Kriegen stecken. Das ist die eigentliche Krux.)


1. Die inkompetente oder verlogene Berichterstattung der Massenmedien, die die wichtigsten Zusammenhänge schlichtweg auslässt und den Nerv hat, im gleichen Atemzug von Rassismus gegen Schwarze zu sprechen, macht mich richtig wütend. 2. Auch unfassbar ist, wie fahrlässig mit dem Begriff „psychisch krank“ umgegangen wird. Wer andere Menschen angreift, ist nicht einfach psychisch krank, sondern kriminell und hat sein Recht auf Freiheit verspielt. Während die Justiz seit Jahren einen offensichtlichen und skandalösen Täterschutz betreibt, werden immer mehr Gesetze und härtere Massnahmen gefordert, die uns allmählich zu gläsernen Bürgern machen und die rechtschaffenen Menschen unter Generalverdacht stellen.



Warum werden die zentralen Zusammenhänge in den Massenmedien ausgeblendet?


Teile und herrsche - das Ziel ist Wut und Rassismus zu fördern. Bei all dem, was in den letzten Jahren in Deutschland passiert ist, grenzt es an ein Wunder, dass kein Bürgerkrieg oder Ähnliches ausgebrochen ist. Das zeigt, wie zivilisiert das Deutsche Volk tatsächlich ist. Doch anstatt auf diesen Verdienst hinzuweisen, wird versucht diejenigen, die sich an der verräterischen Politik stören, in die braune Ecke zu stellen und das klappt gemäss Wahlergebnissen wiederum sehr gut. Vermutlich weil die Deutschen nach wie vor grosse Schuldgefühle haben, für schreckliche Dinge, die sie im Grunde nur bedingt zu verantworten haben und selbstverständlich weil die Gutmütigkeit in der Natur des Menschen liegt. Wenn ihr aber so weitermacht, wird am Ende genau diese sterben und dann werden die Kabalen endgültig gewonnen haben.

Appell an das Deutsche Volk: Hört endlich damit auf, euch zu schämen und werdet wieder ein stolzes Land, das sich selbst liebt. Sich zu verzeihen und sich selbst zu lieben, ist ein wichtiger Bestandteil des Aufwachprozesses. Abgesehen davon sollte niemals vergessen werden, was die Alliierten euch angetan haben; auch in der Zwischenkriegszeit. Zeigt es den Kabalen an der Urne! Wenn Wahlen tatsächlich nichts bringen, würden sie nicht so viel Energie aufwenden, um sie zu manipulieren.

Geschenk von Peter Andres: Vita System

(Das E-Book gibt es auf Amazon zu kaufen. Peter Andres stellt es hier und jetzt allen Legitim-Lesern kostenlos zur Verfügung!)

Wir leben in einem elektrischen Universum, in dem jedes Element eine eigene Frequenz hat. Eine Frequenz ist nichts anderes als eine kodierte Information. Peter Andres arbeitet seit vielen Jahren im Bereich der Informationsmedizin, um die Bioresonanz der Natur in den Dienst der Menschheit zu stellen und damit Krankheiten zu heilen.

> Wenn du dich für diesen spannenden Fachbereich der Medizin interessierst, kannst du dir gerne sein E-Book herunterladen: