• Jan Walter

Insider bestätigen: Trump war bestens auf den versuchten Wahl-Diebstahl vorbereitet!

Die ehemalige Staatsanwältin und Mandantin von Gen. Flynn hat sich unmittelbar nach der Wahl bezüglich des offensichtlichen Betrugs geäussert und was sie verlauten liess, ist absolut haarsträubend:

„Es gab eine massive, koordinierte Bemühung, um die Präsidentschaftswahl der USA zu stehlen, um Stimmen für Trump zu delegitimieren und zu zerstören und um Stimmzettel für Joe Biden zu fälschen. Sie haben es auf alle erdenklichen Arten getan, von verstorbenen Menschen in massiver Menge wählen zu lassen, über gefälschte Wahlzettel, die nur Biden als Wahloption enthielten, davon haben wir bereits über 450'000 identifiziert. (...) Sie haben zudem einen Algorithmus verwendet, um zu errechnen, wie viele Stimmen gedreht werden müssen, damit Biden die Wahl gewinnt. (...)“


Wenige Tage später bestätigte Trump, dass das Ausmass des Betrugs sogar viel grösser sei, als zuerst angenommen:


Operation Scorecard

Dr. Dave Janda warnte noch vor der Wahl, dass es einen Versuch geben wird, diese zu stehlen und sein Gast, Lieutenant General Thomas G. McInerney, ein ehemaliger hochrangiger Geheimdienstmitarbeiter, erklärte wie die Demokraten und die CIA einen Mechanismus eingerichtet haben, der die Abstimmungsergebnisse elektronischer Abstimmungsgeräte in wichtigen Swing-Staaten verändern kann.


„Diese Technologie heisst Operation Scorecard und wurde von der CIA entwickelt, um heimlich Wahlen in Zielländern zu beeinflussen. Nun wird diese Technologie gegen die Vereinigten Staaten von Amerika gerichtet, um die Wahl für Biden zu stehlen“, erklärte Jandas Gast weiter. (vgl. DaveJenda.com) Das folgende Video zeigt die vereidigte Aussage von dem Wissenschaftler, der den Quellcode erstellt hat, um Wahlen zu manipulieren:

(Eugene Curtis ist ein amerikanischer Rechtsanwalt, Computerprogrammierer und Ex-Angestellter der NASA. Curtis' Zeugenaussage kam 2006 vor den Justizmitgliedern des US-Hauses in Ohio. Er wurde von Tom Feeney angeheuert, um eine Software zu entwickeln, die eine Wahl mithilfe elektronischer Wahlmaschinen manipulieren sollte.)


In der folgenden Aufzeichnung erklärt Kirk Wiebe, ein ehemaliger Senior Analyst der NSA, wie die Manipulations-Programme „Hammer“ und „Scorecard“ funktionieren. Abschliessend betont er, dass Trump seiner Meinung nach keine Probleme haben wird, den Betrug nachzuweisen.


Hier demonstriert eine besorgte Wahlhelferin, wie einfach es ist, elektronische Stimmenzähler zu überlisten:


In der Praxis sieht die Manipulation wie folgt aus: Während ein Kandidat Wählerstimmen dazugewinnt, verliert der Andere zeitgleich dieselbe Anzahl Stimmen.


In einem der Wahlbezirke von Michigan führte ein sogenannter „Glitch“ (Computerfehler) dazu, dass 6000 Stimmen für Donald Trump fälschlicherweise Joe Biden angerechnet wurden. Aufgrund dessen hat der Chef der Republikanischen Partei ersucht, dass in weiteren 47 Bezirken nachgezählt wird, da diese ebenfalls mit der fragwürdigen Software arbeiten. Später stellte sich sogar heraus, dass alle Swing-Staaten betroffen sind. (vgl. TheGatewayPundit & Breitbart)


Gemäss dem Medien-Unternehmer und Fox-Mitarbeiter, Kyle Becker, sind in Georgia bereits 132'000 gefälschte Stimmen identifiziert worden. (vgl. TheGatewaPundit)


In einem weiteren Interview erklärt Powell, dass Operation Scorecard (aka Hammer) eingesetzt wurde!


Anmerkung: Wenn der Tiefe Staat dieses System im eigenen Land benutzt hat, um Wahlen zu manipulieren, können wir davon ausgehen, dass es bereits in anderen Ländern eingesetzt wurde, um unerwünschte Wahlergebnisse zu verhindern!



Ist der Tiefe Staat in eine Falle getappt?


Das elektronische Fälschen von Wahlergebnissen erzeugt nur den Anschein eines Sieges. Um diesen zu zementieren, mussten die Betrüger nachträglich Millionen Wahlzettel fälschen.


In einem Interview, das kurz nach dem Wahltag aufgezeichnet wurde, erklärt Dr. Steve Pieczenik, ein ehemaliger Regierungsmitarbeiter, dass die Wahlzettel prophylaktisch mit einem digitalen Wasserzeichen markiert wurden, um gefälschte Wahlzettel nachträglich identifizieren zu können.

Weiter führte Pieczenik aus, dass die Wahlzettel mit einem „QFS Blokchain Code verschlüsselt“ wurden. QFS steht für Quantum Financial System. (vgl. banned.video)


Obwohl diese Meldung meines Wissens (noch) nicht bestätigt wurde, gibt es ein paar spannende Anekdoten, die dafür sprechen, dass der Tiefe Staat tatsächich in eine Falle gelockt wurde: Trump hat bereits 2017 ein Gesetz für Militärausgaben in Höhe von 700 Milliarden US-Dollar unterzeichnet, das nota bene ein Mandat für eine Blockchain-Studie zur Cybersicherheit enthält. (vgl. coindesk.com) Interessant ist auch, dass Melania, die oft mit ihrer Garderobe kommuniziert, in einem auffälligen Kleid mit „Blockchain-Motiven“ zur Wahl ging.


Weiter hat Trump einen seiner grössten Sponsoren, Louis Dejoy, zum Post Office Chief ernannt. (Die Briefwahl steht bekanntlich im Zentrum der Kritik.) Diese Entscheidung war selbstverständlich umstritten, worauf die Demokraten Trump tatsächlich unterstellten, dass er die Wahl manipulieren will! (vgl. The Guardian)


„Jetzt hat der umstrittene Logistik-Manager und Trump-Megaspender wohl mehr Macht als jeder andere Beamte, um das Ergebnis der diesjährigen Präsidentschaftswahlen zu beeinflussen.“

Anmerkung: (So viel zum Thema Heuchelei.) Aufgrund der aktuellen Ereignisse erscheint es wahrscheinlicher, dass Trump die Wahlen nicht manipulieren, sondern überwachen wollte.


Last but not least liess die US-amerikanische Post im Augst 2020, also nur wenige Monate vor den Wahlen, ein Blockchain-basiertes System für transparente und sichere Briefwahlen patentieren. (vgl. Patent - US 2020/0258338 A1)



Fazit & Ausblick


Dass bei den US-Wahlen 2020 ein massiver Betrug stattfand, ist überdeutlich und die Beweise häufen sich zusehends. Klar ist auch, dass Trump nicht von gestern ist und genau wusste, was der Deep State vor hatte. Die folgende Executive Order (Abschnitt 1. a) vom 12. September 2018 zeigt, dass Trump rein gar nichts dem Zufall überlässt.

„Spätestens 45 Tage nach Abschluss einer Wahl in den Vereinigten Staaten führt der Direktor des Nationalen Nachrichtendienstes in Absprache mit den Leitern anderer geeigneter Exekutivabteilungen und -agenturen eine Bewertung aller Informationen durch, aus denen hervorgeht, dass eine ausländische Regierung oder eine Person, die als Agent einer ausländischen Regierung oder in deren Namen handelt, mit der Absicht oder dem Zweck der Einmischung in diese Wahl gehandelt hat (...)“

Anmerkung: Wer mit dem Inhalt von Hunter Bidens Laptop vertraut ist, weiss, dass Joe Biden unter diesen Bedingungen niemals Präsident werden kann. (vgl. New York Post)


Trump verbrachte das letzte Wochenende mit Golfen und liess sich gut gelaunt mit Resort-Gästen ablichten. Wenn man die Punkte verbindet und die Lügen der Massenmedien ignoriert, wird immer deutlicher, dass Trumps Wiederwahl niemals in Gefahr war und alles nach Plan verläuft. Indessen räumt er sogar im Pentagon auf und besetzt die Schlüsselstellen (endlich) mit loyalen Patrioten. (vgl. defensenews.com)


Die Reaktion der Demokraten war erwartungsgemäss panisch:

„Wenn dies der Beginn eines Trends ist - der Präsident feuert und zwingt nationale Sicherheitsexperten aus ihren Ämtern, um sie durch Leute zu ersetzen, die ihm gegenüber loyal sind -, dann werden die nächsten 70 Tage bestenfalls prekär und im schlimmsten Fall geradezu gefährlich sein.“

Besonders hohe Wellen schlug die Nominierung von Anthony Tata zum Acting Policy Chief des Pentagons. Tata nannte Obama unter andrem einen Manchurian Candidate (MK-Ultra-Sklave) und teilte dem ehem. CIA-Direktor Brennan via Twitter mit, dass die Zeit reif sei, um sich ein Gift auszusuchen. (vgl. Washington Post)


TIPP: Die Blockchain ist mehr als nur eine digitale Währung. Immer mehr Dienstleister verlassen sich auf die Blockchain-Technologie und die Unbestechlichkeit der Mathematik, um eine dezentrale Peer-to-Peer Wirtschaft aufzubauen; von Mensch zu Mensch, ohne Banken und ohne Mittelmänner. Das Beispiel der digitalen Wasserzeichen zeigt, dass sogar eine Blockchain-basierte Papierwährung denkbar ist! --> Wer sich einen Überblick verschaffen und gewinnbringend in seriöse Blockchain-Unternehmen investieren möchte, kann sich die folgende Webinar-Aufzeichnung mit Thilo Richter von Getnode ansehen.


Getnode wurde von deutschen Unternehmern gegründet und ist im Bereich des Masternode-Poolings marktführend. Masternodes sind die dezentralen Schaltstellen der Blockchain, die einen sicheren und transparenten Datentransfer ermöglichen. Besitzer und Teilhaber von solchen Schaltstellen werden nach jeder erfolgreichen Transakation mit Coins belohnt. Wer mit Getnode investiert, kann sich die ganze Arbeit sparen und ein echtes passives Einkommen aufbauen.

Kurzer Erfahrungsbericht: Ich bin seit Mai 2019 dabei und kann aus eigener Erfahrung bestätigen, dass die Renditen pünktlich alle 14 Tage ausbezahlt werden und die Kundenbetreuung war bislang einwandfrei. Wer in den Masternode-Pool von Getnode investiert, kann mit einem Gewinn von ca. 3 % pro Monat rechnen.

Ich habe im Mai genau 1000 Euro (damals ~0,14 BTC) in einen Test-Account investiert und 18 Monate später rund 1090 Euro (aktuell ~0,08 BTC) verdient! (Dieser massive Gewinn ergibt aus den Renditen in Kombination mit dem steigendem Marktwert des Portfolios.) Während das Fiatgeld wegschmilzt, wächst der Krypotmarkt kontinuierlich.

> Jetzt gebührenfrei und seriös mit Getnode einsteigen: Partnerlink

Wichtiger Hinweis: Getnode kann keine Erfolgsgarantie sprechen und warnt seine Kunden, dass im schlimmsten Fall ein Totalverlust in Kauf genommen werden muss.

Geschenk von Peter Andres: Vita System

(Das E-Book gibt es auf Amazon zu kaufen. Peter Andres stellt es hier und jetzt allen Legitim-Lesern kostenlos zur Verfügung!)

Wir leben in einem elektrischen Universum, in dem jedes Element eine eigene Frequenz hat. Eine Frequenz ist nichts anderes als eine kodierte Information. Peter Andres arbeitet seit vielen Jahren im Bereich der Informationsmedizin, um die Bioresonanz der Natur in den Dienst der Menschheit zu stellen und damit Krankheiten zu heilen.

> Wenn du dich für diesen spannenden Fachbereich der Medizin interessierst, kannst du dir gerne sein E-Book herunterladen: