• Jan Walter

[Q]REVOLUTION – Wie Trump die Iraner vom DEEP STATE befreit!

Aufwachen bedeutet, die indoktrinierten Denkmuster abzulegen. Eines davon ist die von den korrupten Massenmedien propagierte Annahme, dass es gute und böse Nationen gibt. Ausdrücke wie „die Achse des Bösen“ oder „Schurkenstaaten“ wurden bewusst gestreut, um ganze Völker gegeneinander aufzuhetzen und davon abzulenken, dass die Kabale jeweils auf beiden Seiten tief in der Regierung eingenistet ist. Im schlimmsten Fall hat diese Medienmanipulation bei vielen Menschen sogar Selbsthass und Resignation ausgelöst. Viele denken, dass alle böse sind und verlieren entsprechend auch die Hoffnung auf eine bessere Welt. Die Q-Bewegung und die damit verbundene Bewusstwerdung, dass es einen Tiefen Staat gibt, der sowohl im Morgen- als auch im Abendland aktiv ist, schafft die Voraussetzung für Weltfrieden. Wer versteht, dass nicht die Menschen das Hauptproblem sind, erkennt das wahre Potenzial der Menschheit. Am Beispiel des Irans wird deutlich, dass der Tiefe Staat nicht nur politisch, sondern auch kulturell versucht einen Keil zwischen die Völker zu treiben. Das folgende Bild illustriert, wie die iranische Gesellschaft in wenigen Jahrzehnten verdorben wurde.

Viele wissen nicht, dass der Iran zwischen 1951 und 1953 bereits eine säkulare, demokratische Regierung hatte. Der damalige Premierminister Mohammad Mossadegh wurde jedoch im Rahmen der Operation Ajax durch einen Staatsstreich, der von der CIA und dem britischen Geheimdienst (MI6) organisiert und finanziert wurde, gestürzt. Es ist davon auszugehen, dass auch die Islamische Revolution von 1979 mit ähnlichen Methoden unterwandert wurde, um den Mittleren Osten zu spalten und besser kontrollieren zu können. „Teile und herrsche“ ist ein uraltes und effektives Herrschaftsinstrument, das seit dem Aufblühen der Wahrheitsbewegung und neuerdings auch durch die Q-Revolution langsam aber sicher durchschaut wird. Das geniale ist, dass die Wahrheit weltweit ans Licht kommt und die Völker nachhaltig versöhnen wird. Die Lügenpresse versucht diesen Prozess mittels Hetze und Desinformation zu verhindern und verliert dadurch zum Glück immer mehr Anhänger. Dass der Iran vom Tiefen Staat unterwandert wurde, ist aufgrund des historischen Kontextes offensichtlich; dafür sprechen auch die skurrilen Deals während der Obama-Administration und die Förderung des Terrorismus. Dass der getötete General Soleimani als Aussenseiter ausgerechnet durch die Islamische Revolution eine steile Karriere hinlegen konnte, ist sicherlich kein Zufall. Dass er sich nach 9/11 sogar auf eine Kooperation mit der Bush-Administration einliess und mit beiden Seiten in Kontakt stand, bestätigt den Verdacht, dass er eine Marionette des Tiefen Staates war.

Fazit: Trump hat versprochen, dass er den Tiefen Staat ausschalten wird und genau das tut er jetzt. Dass der Iran das umstrittene Atomabkommen plötzlich von sich aus über Bord werfen will, scheint irgendwie perfekt in Trumps Plan zu passen.

Geschenk von Peter Andres: Vita System

(Das E-Book gibt es auf Amazon zu kaufen. Peter Andres stellt es hier und jetzt allen Legitim-Lesern kostenlos zur Verfügung!)

Wir leben in einem elektrischen Universum, in dem jedes Element eine eigene Frequenz hat. Eine Frequenz ist nichts anderes als eine kodierte Information. Peter Andres arbeitet seit vielen Jahren im Bereich der Informationsmedizin, um die Bioresonanz der Natur in den Dienst der Menschheit zu stellen und damit Krankheiten zu heilen.

> Wenn du dich für diesen spannenden Fachbereich der Medizin interessierst, kannst du dir gerne sein E-Book herunterladen:

 


Investiere JETZT in die Zukunft!.png