• Jan Walter

STOPPT ENDLICH DAS 5G–MASSAKER! 120 Stare fallen im Thurgau tot vom Himmel !!!

Der 5G-Horror findet kein Ende!


In Triboltingen haben Passanten vor kurzem auf einer kleinen Fläche 120 Stare tot aufgefunden. Nach Untersuchungen in Bern ist klar, dass die Vögel wegen Lungenblutungen und Traumata gestorben sind. Viel weniger klar ist hingegen, wie es dazu kam. Selbst Ornithologen rätseln, berichtet das St. Galler Tagblatt. Wie ein plötzlicher Hagelschauer. Über 100 Vögel fallen am letzten Februar-Tag im Thurgauer Dorf Triboltingen wie Steine vom Himmel. Sie liegen kurz nach 16 Uhr auf einer Fläche von rund 50 auf 50 Metern am Boden, die meisten von ihnen auf der Hauptstrasse, einige in der angrenzenden Wiese. Ein makaberer Anblick. Ein Augenzeuge sagt:


„Ein Drittel bewegte noch seine Flügel, die restlichen Vögel waren tot.“

Mehrere Autofahrer halten sofort an, stellen Pannendreiecke auf und alarmieren die Polizei.



Gemäss offizieller Darstellung ist die wahrscheinlichste These, dass die 120 Stare mit einem Lastwagen kollidiert sind. Das ist leider nicht besonders realistisch, wenn die Vögel doch, ich zitiere: „wie Steine vom Himmel gefallen sind“. Gemäss umwelt.tg sind in nächster Umgebung etliche Anlagen bereits in Betrieb und im Dezember 2019 berichtete das Schweizer Fernsehen: Sprunghafter Anstieg der 5G-Antennen im Thurgau (Im Dezember stieg die Zahl der 5G-Antennen im Thurgau von 28 auf 70 an. Grund ist die Umstellung bei der Swisscom.) Wer seine Hausaufgaben gemacht hat, weiss, dass die 5G-Strahlung einerseits viel intensiver als 4G und anderseits in einer gesundheitsschädlicheren Frequenz strahlt. 5G-Antennen senden nicht gleichmässig in alle Richtung, sondern fokussiert; wie eine Strahlenwaffe, die auf ein bestimmtes Ziel gerichtet ist. (vgl. Beamforming)


Diese Technologie wird auch vom US-Militär als sogenannte nichtletale Waffe (engl. non-lethal weapon) eingesetzt. So sieht die Strahlenwaffe in der Praxis aus:

2008 berichtete CBS News über das Active Denial System. Im folgenden Video demonstriert David Martin, der mutige 60Minutes Reporter, wie es sich anfühlt, wenn man von einem Mikrowellen-Beam getroffen wird. Er beschreibt, wie ihn die Strahlung durch die Kleidung hindurch „wie heisses Wasser“ am ganzen Körper brennt!

Die Organe der armen Vögel halten diese Last schlichtweg nicht aus. Sie werden am lebendigen Leibe gegrillt und verbluten innerlich. Die Behörden wissen genau, dass Mikrowellenstrahlung bereits seit mehreren Jahrzehnten an Menschen getestet wird. Anmerkung: Frau Sommaruga, als Umweltministerin tragen sie die Verantwortung für dieses Massaker. Wie wärs, wenn Sie die gefährliche 5G-Technologie an ihrem eigenen Körper testen würden, bevor sie diesen Wahnsinn zulassen?



Der tragische Fall von Thurgau war bei weitem nicht der einzige, doch die Behörden wollen dieser Spur partout nicht nachgehen!

Im Dezember 2019 berichtete Sky News: „Mysteriös, wie in Anglesey Hunderte von Vögeln auf der Strasse tot aufgefunden wurden“


Der Schwarm wurde zunächst von einer Passantin am Himmel gesichtet, die etwa eine Stunde später auf die Strasse zurückkehrte und hunderte tote Vögel auffand. Der Vorfall ereignete sich im Dezember in North Wales auf einer Strasse von Anglesey.

Anfang November verkündete die Daily Post: „Vodafone hat zum ersten Mal superschnelle 5G-Dienste in Nordwales eingeführt.“


Das traurige Ereignis erinnert stark an das Massaker von den Haag, als im Herbst 2018 zur selben Zeit und am selben Ort, wo 5G-Tests durchgeführt wurden, hunderte leblose Vögel vom Himmel fielen.


Im September 2018 berichtete CBC: „Dutzende Vögel fallen in einem mysteriösen Todesfall vom Himmel“


Das Massensterben fand in der Nähe von Tsawwassen (British Columbia) statt. Kevin Beech, ein schockierter Passant, sagte, die Szene erinnere an einen Hitchcock-Film und ergänzte: „Die armen kleinen Jungs waren in Blutlachen und so. Es war einfach nur schrecklich.“

Die Untersuchung ergab, dass die Vögel weder krank noch vergiftet waren.

Als offizielle Todesursache wurde allen Ernstes ein Raubvogel verantwortlich gemacht. Anmerkung: Das ist etwa so plausibel, wie die offizielle Erklärung des 9/11-Insidejobs, die davon ausgeht, dass man mit zwei Fliegern drei Hochhäuser sprengen kann. British Columbia und speziell Tsawwassen ist besorgten Anwohnern bereits seit 2016 als gefährliches Testgelände für 5G-Anlagen aufgefallen. Mehr über die Situation Westkanadas in der folgenden Dokumentation:

2018 berichtete FOX: „Hunderte von Vögeln fallen in Draper vom Himmel“



In Draper, einem Stadtteil von Salt Lake City, fielen mehr als 200 Vögel vom Himmel und landeten leblos auf einer Strasse.

„Es ist eines der seltensten Dinge, von denen ich je gehört habe“, sagte Sergeant Chad Carpenter vom Draper City Police Department.

„Während ich fuhr, fielen diese Vögel gerade vom Himmel“, schilderte die fassungslose Anwohnerin Lacy Brown. „Sie waren alle auf dem Boden hier und auf der Strasse, sie fielen einfach wie Blätter vom Himmel“, fügte sie hinzu. Im Februar 2018 wurde tatsächlich ein Gesetz (SB 0189) erlassen, das Salt Lake City als Teststandort für 5G Wireless Technologie designierte.



Im August 2019 berichtete der Daily Star: „Hunderte von Bienen fallen in Kalifornien in der Nähe von 5G-Türmen tot um“


Im November 2019 forderte eine 5G-Testanlage der SBB das erste menschliche Strahlungsopfer:

Madeleine erlitt Verbrennungen und schwere Herzrhythmusstörungen, als sie beim Spazieren plötzlich von einem 5G-Beam erfasst wurde.

Sie beschreibt: „(...) und plötzlich habe ich gespürt, wie es auf der Kopfhaut, im Gesicht und an den Armen zu kribbeln anfing. Das Kribbeln steigerte sich sehr schnell zu einem Brennen und zum Schluss hatte ich das Gefühl, dass ich mit kochendem Wasser überschüttet wurde. (...)“


Fazit: Dass ein Zusammenhang zwischen diesen Vorfällen und den 5G-Antennen besteht, ist offensichtlich. Doch die Lügenpresse schweigt alles tot und die Regierung will den Ausbau der 5G-Cloud weiter vorantreiben. Wer immer noch glaubt, dass Mainstream Medien ehrlich informieren und die Behörden Gesundheitsrisiken gewissenhaft einschätzen, hat definitiv die Kontrolle über sein Leben verloren!

Geschenk von Peter Andres: Vita System

(Das E-Book gibt es auf Amazon zu kaufen. Peter Andres stellt es hier und jetzt allen Legitim-Lesern kostenlos zur Verfügung!)

Wir leben in einem elektrischen Universum, in dem jedes Element eine eigene Frequenz hat. Eine Frequenz ist nichts anderes als eine kodierte Information. Peter Andres arbeitet seit vielen Jahren im Bereich der Informationsmedizin, um die Bioresonanz der Natur in den Dienst der Menschheit zu stellen und damit Krankheiten zu heilen.

> Wenn du dich für diesen spannenden Fachbereich der Medizin interessierst, kannst du dir gerne sein E-Book herunterladen:

 


Endlich ein TV-Sender mit Sinn!(1).png